gute aussichten – junge deutsche fotografie 2017/2018

gute aussichten 2017/2018: Foto Rie Yamada, Familie Werden, www.guteaussichten.org

Bei allem Tam Tam um Böhmermann sollte sicherlich nicht die zweite Ausstellungseröffnung vernachlässigt werden: In der Gruppenausstellung gute aussichten – junge deutsche fotografie 2017/2018 präsentiert das NRW- Forum Düsseldorf vom 24. November 2017 bis 4. Februar 2018 zum zweiten Mal die Auftaktausstellung des wichtigsten deutschen Nachwuchspreises für Fotografie.

Einmal im Jahr kürt die Jury des Wettbewerbs „gute aussichten – junge deutsche fotografie“ die besten Arbeiten einer neuen Fotografen-Generation. Die gute-aussichten-Preisträger 2017/2018 sind Stephan Bögel (Ostkreuzschule Berlin), Janosch Boerckel (Fachhochschule Bielefeld), Alba Frenzel (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig), Laura Giesdorf (Berliner Technische Kunsthochschule), Ricardo Nunes (Hochschule für Künste Bremen), Alexandra Polina (Fachhochschule Bielefeld), Julian Slagman (Neue Schule für Fotografie Berlin) und Rie Yamada (Kunsthochschule Berlin-Weißensee).

Das Highlight der THE DORF Redaktion: Die Arbeit Familie werden von Rie Yamada. Rie Yamada erwirbt Sammlungen alter Familienbilder und (re)konstruiert daraus fremde Lebensläufe. Indem sie Bilder auswählt, nahezu archetypische Erzählstränge entwickelt und diese anekdotisch garniert, erweckt Yamada die Geschichten der Familien zu neuem Leben. In zehn handgefertigten Alben werden Erzählungen in den Händen gehalten, die all das wiedergeben, was seit dem Siegeszug von Kleinbildkameras auf Zelluloid gebannt wurde: Ausflüge, Heirat, das Leben der Kinder, Familie werden – alles, was Menschen im Zeitspeicher Fotografie vor dem Vergessen retten wollen. Aber das eigentliche Anliegen Yamadas ist es, selbst in die Rolle ausgewählter Protagonisten zu schlüpfen und in persona das historische Foto in allen Details nachzustellen. Am Ende sitzt Rie Yamada schon mal als rauchende Frau Kunze auf dem Wohnzimmersofa.

Insgesamt präsentiert gute aussichten – junge deutsche fotografie // new german photography 2017/2018 über 200 Motive, darunter 52 Unikate, 10 handgefertige Foto-Familien-Alben, zwei Bücher, eine 2-Kanal-Video-Projektion, eine Dia-Projektion und ein großes Spektrum vielfältiger Ideen, Überlegungen und fotografischer Strategien, formaler wie medialer Umsetzungen, die den aktuellen Status Quo der jungen Fotografie abbilden. Nach der Auftaktausstellung im NRW-Forum Düsseldorf werden die ausgewählten Künstler in weiteren Ausstellungen und Aktionen national und international präsentiert.

GUTE AUSSICHTEN – JUNGE DEUTSCHE FOTOGRAFIE 2017/2018
MIT BILDERN ÜBER BILDER SPRECHEN
24. NOVEMBER 2017 – 4. FEBRUAR 2018
Alle Infos…

Fotos: siehe Bildtext / über NRW-Forum 
© THE DORF 2017