Genuss ohne Strom

the-dorf-genuss-ohne-strom-header

Düsseldorf macht das Licht aus: Zum nun vierten Mal werden in Düsseldorf die Streichhölzer gezündet und die Kerzen ausgepackt. Die Veranstaltung „Genuss ohne Strom“ vereint an einem Wochenende im Oktober Gemütlichkeit mit Gaumenfreuden. Diniert wird bei Kerzenschein, die Musik läuft nicht über Lautsprecher, sondern wird live gespielt.

Am Wochenende des 14. bis 15. Oktobers zeigt sich Düsseldorf von seiner schummerigen Seite. Veranstalter Kay Schlossmacher lädt mit insgesamt 12 Gastronomen der Stadt zu „Genuss ohne Strom“. Ein Konzept, das aufwändig zubereitete Speisen, feine Getränke und experimentelle Beleuchtung vorsieht und von einem ideenreichen Rahmenprogramm gekrönt wird. Beachtlich: Die bisherigen „Genuss ohne Strom“ Abende 2013, 2014 und 2015 wurden von jeweils über 1.400 Gästen besucht – alle Locations waren bis auf den letzten Platz ausgebucht. Dieses Jahr versprechen die Konzepte den letzten stromlosen Abenden in nichts nachzustehen und fahren ein gehöriges Maß gastronomischer Vielfalt auf.

Ins Leben gerufen wurde die Idee von Kay Schloßmacher selbst, der in der Stadt schon längst kein unbekanntes Gesicht ist. Der Gare Du Neuss-Macher und Tausendsassa der Düsseldorfer Club-und Gastronomieszene saß im Jahr 2005 auf den Balearen, als plötzlich für mehrere Stunden der Strom ausfiel. Prompt wurde die Schloßmachersche Kreativitätschmiede in Gang gesetzt und die Idee geboren. Acht Jahre späte sollte dann die erste Umsetzung des neuen Konzepts folgen.

Mit im Boot sind in diesem Jahr Adressen wie die [a]dress kitchen & bar, The Bronx Bar, die BOHAI Hafenbrasserie, das K Restaurant, die Löffelbar, das Schwan sowie das Restaurant Spoerl Fabrik. Aber auch das Shabby Chic, die Frida, das Efsin im Trompeter, das Restaurant Sakari und die SoloKITCHEN der Solobar stehen sich in ihrer kulinarischen Verwöhnkunst und kreativen Umsetzung in nichts nach und bringen gemeinsam sprichwörtlich das Feuer zum Lodern.

Genuss ohne Strom
14. und 15. Oktober 2016
Uhrzeiten je nach Location, alle Infos auf www.genussohnestrom.de

Text: Vanja Janjic
Foto: Kay Schlossmacher