Small Talk, Termine & Sonst So

thedorf_undsonstso_2016_02_11

Allgemein

Jobs @ NRW-Forum
Nachts im Museum? Könnte euch bald passieren. Denn das NRW-Forum sucht ab sofort neue Aufsichten. Wenn Ihr Lust auf einen kleinen Minijob habt, schickt Eure Bewerbung inklusive Lebenslauf an info@nrw-forum.de

Donnerstag, 11. Februar 2016

Multimediale Soundspaziergänge – Abschlusspräsentation @ Salon des Amateurs
Wie lässt sich die auditive Erlebnisebene urbaner Topographien mit der historischen Ordnung von Pop- und Stadtgeschichte verknüpfen? Dieser Frage sind Studierende des Instituts für Medien- und Kulturwissenschaft der HHU Düsseldorf im Rahmen eines Forschungsseminars von Kathrin Dreckmann und Tomy Brautschek nachgegangen. Die dabei entstandenen auditiven Stadtguides kommen an diesem Abend zur Aufführung. Themen unter anderem: „Kiefernstraße: Vom sozialen Brennpunkt zur Subkultur“, „Das Kling Klang Studio: Die Entstehung von Sound und Mythos Kraftwerk“ oder „Die Homeboy Studios: Düsseldorfer Hip Hop-Sound von Jesen bis Kollegah“. Ziel der studentischen Projekte ist es das pophistorische Erbe Düsseldorfs aus medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive aufzuarbeiten und mit genuiner akustischer Methodenlehre zu verbinden. Hierfür haben die Studierenden u.a. Interviews mit den Protagonisten geführt, Soundscapes und O-Töne gesammelt, um dieses Material schließlich mit eigenen gesprochenen Beiträgen in Form eines professionell produzierten Audio-Guides zu bringen. Das Konzept dieser Audio Guides sieht zum einen vor die Stimmen jeweiliger Akteure erneut hörbar und somit multimedial erfahrbar zu machen, sowie zum anderen die für die Popgeschichte Düsseldorfs bedeutsamen Orte auf einer Online-Karte zu markieren und zu diesen Stationen auditive Informationen zum Download bereit zu stellen. Auf diese Weise entsteht eine nach thematischen, topographischen und dramaturgischen Gesichtspunkten variierende, auditiv begleitete Entdeckungstour durch die Pop-Stadt Düsseldorf. Los geht’s um 20 Uhr im Salon des Amateurs, alle Infos hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Eröffnung, Opening: Horst: Photographer of Style | Mareike Foecking | .ftlbr #2 @ NRW-Forum Drei große Fotografie-Ausstellungen, die das Medium von verschiedenen Seiten zeigen und einen Schritt vom 20. ins 21. Jahrhundert gehen: Das NRW-Forum Düsseldorf widmet dem König der Modefotografie, Horst P. Horst, vom 12. Februar bis 22. Mai 2016 eine umfassende Retrospektive. Die Wanderausstellung aus dem Londoner Victoria and Albert Museum zeigt 250 fotografische Werke aus 60 Jahren Schaffenszeit, darunter seine berühmten Arbeiten als Vogue-Fotograf, Porträts von Stars wie Marlene Dietrich und Rita Hayworth, surrealistische Arbeiten, Natur-Aufnahmen und Reisebilder, zudem Skizzenbücher, private Briefe und zuvor unveröffentlichtes Material. Nur durch einen schmalen Durchgang getrennt präsentiert zeitgleich die Düsseldorfer Künstlerin und Fotografie-Professorin Mareike Foecking ihre Arbeiten als eine Art B-Seite der glamourösen Welt der Hochglanzfotografie. H.P. Horst war der König der Modefotografie, der die Reichen und Schönen in spektakulären Bildern verewigte. Mareike Foeckings Arbeiten beschäftigen sich mit dem digitalen Wandel, hinterfragen Sehgewohnheiten und die Oberfläche des fotografischen Bildes. Im Obergeschoss startet zudem die zweite Ausgabe des neuen Ausstellungsformats .ftlbr. Studierende der PBSA – HS Düsseldorf, der Kunstakademie Düsseldorf und FH Dortmund präsentieren präsentieren mit „Dienstag Abend Fieber“ die Ergebnisse einer gemeinsamen Auseinandersetzung mit Fragen zur Fotografie im digitalen Zeitalter. Am Eröffnungsabend gibt es eine DJ & Fashion Show mit Michiel Helbig, Pelican Video, Antwerpen, und dem Design Department, Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf. Die Eröffnung am 11. Februar 2016 ist gleichzeitig der Auftakt für das Duesseldorf Photo Weekend 2016. Los geht’s ab 19 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Kunst: Etwas von Haus und Jedem verspielt – macht noch lang nicht blind @ Galerie Martin Leyer-Pritzkow Stefan Ettlinger, Heinz Hausmann und Hendrik Krawen haben in den 80er Jahren gemeinsam an der Kunstakademie Düsseldorf bei Alfonso Hüppi studiert. Seit dieser Zeit sind sie mit einander befreundet. Sie stellen das erste Mal gemeinsam in meinen Räumen aus. Es wird für den Besucher spannend sein, zu sehen, ob sich auch in ihren Kunstwerken Gemeinsamkeiten entdecken lassen und in welchen Ausdrucksformen und Bildsprachen, sie sich unterscheiden. In ihren Arbeiten bewegen sie sich zwischen Bereichen der Landschaftsmalerei, des Neo-Romantizismus bis hin zur Ästethik Inhalten urbaner Lebensformen. Die Ausstellung ist bis zum 30.3.2016 zu sehen. Die Eröffnung startet heute um 18 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Mode: Designdepartment Show @ NRW FORUM
Am 19. Februar zeigen die Absolventen des Design Department/ Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf ihre Abschlussarbeiten im Düsseldorfer Stahlwerk. Einen Teaser mit einer Auswahl an Kollektionsteilen wird zur Eröffnung der Horst P. Horst-Ausstellung  heute im NRW-Forum präsentiert. Alle Infos hier…

•••

Musik: Stadtklang präsentiert North Alone // live @  O’Reilleys
Es gibt sie. Diese Leute, die die Füße einfach nicht still halten können. Leute, die einfach nicht satt werden und bei denen alles raus muss. Immer. North Alone aka Manuel Sieg ist augen- und ohrenscheinlich einer dieser Zeitgenossen. Der treibt sich nun schon über 15 Jahre in der Deutschen Punkrock-Landschaft rum und hat nach diversen Bands mit Lautstärke die Strom- gegen die Akustikgitarre eingetauscht. Vom Punkrock zum Folk. Wobei: Ist doch eigentlich auch irgendwie Punkrock – geblieben. Mit Hornbrille und Dreiwochenbart blickt Manuel auf seinem Debütalbum zurück und nach vorne, und das mitabwechslungsreichen Singer/Songwriter-Country-Folk-Songs, die in guter Tradition zu guten Leuten wie Tim Vantol, Brian Fallon oder Chuck Ragan stehen. Dabei ruht er sich glücklicherweise nicht wie viele der Akustikpunker auf stumpf geschrammelter Klampfe aus, sondern kommt mit geschmackvoller Instrumentierung von Geige bis Piano daher. Heute spielt NORTH ALONE im Duo mit seinem Wahnsinns-Geiger live im Oreillys Irish Pub. Los geht’s um 20 Uhr, alle Infos hier.. 

 

Freitag, 12. Februar 2016

Mode: K Fashion Clothing Blog Launch Party @ La Parisienne by K Fashion Clothing
Modebloggerin Alina launcht ihren neuen Blog – und das wird gefeiert. In ihrem Store La Parisienne by K Fashion Clothing erwarten euch wie immer leckere Snacks und sehr schmackhafte Getränke und ein mega, neues Blogdesign mit vielen neuen Extras. Los geht’s um 17 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Mode: Marion Strehlow @ Café Baustoff
Come to see the new collection: Designerin Marion Strehlow zeigt ihre neue Kollektion im Café Baustoff in Form einer Fashion-Show – in Originallänge als Video. Seid die ersten, die die neuen Looks direkt vom Laufsteg anschauen, anprobieren und kaufen können. Freitag um 18 Uhr geht’s los und auch am Samstag und Sonntag ist von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Alle Infos hier… 

•••

Mode: EXHIBITION number six • Designdepartment Ausstellung @ Ballhaus am Nordpark Auch in diesem Jahr berät Michiel Helbig von Pelican Video aus Antwerpen die Absolventen der Modeakademie Designdepartment bei ihrem Exhibition Design-Projekt. Hierbei werden die Konzepte der Abschlussarbeiten in Rauminstallationen und Multimedia-Performances übersetzt. Sehr persönliche und eigene Themen bestimmen die diesjährigen Konzepte und Kollektionen der Absolventen. Titel wie I Can See Clearly Now, Sechshundertundzwölf oder Stuck In The Dark beschäftigen sich mit der persönlichen Freiheit des Einzelnen und dem Aufbrechen aufoktroyierter Denkschemata. The Tribe Of Mount Whitney bewahrt die Kultur der Cherokee-Indianer zumindest in modischer Form und wird durch eine direkte Nachfahrin entsprechend individuell interpretiert. Das eigene Geigenspiel inspirierte eine Absolventin zu einer funktionellen Kollektion für Orchestermusiker – Regeneration Maestro ist gleichzeitig eine Hommage an Niccolo Paganini und ein Appell für mehr Leidenschaft und Begeisterungsfähigkeit. Die Ergebnisse können vom 13.02. bis 21.02.2016 täglich zwischen 15:00 und 18:00 Uhr im Ballhaus am Nordpark betrachtet werden. Die Vernissage beginnt heute um 19 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Party: Modern Talking @ Salon des Amateurs
Frank D’Arpino & Rearview Radio präsentieren ‚Modern Talking‘, die 2. Ausgabe ihrer dreimonatlichen Nacht im Salon des Amateurs. Und was zu feiern gibt es auch: Aiwo Recordings präsentieren ihre erste Platte. Passend dazu kommt die Musik von den Aiwo Boyz own LL, Dj & Volkan Simonic sowie Frank D’Arpino & Rearview Radio mit dem frischesten Zeugs, was der Plattenmarkt zu bieten hat. Los geht’s um 23 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Party: JUGGLERZ SOUND IN DÜSSELDORF @ Chokolate City
Soundsystem an der Weltspitze: USA-Tour, Costa Rica, Panama, Bermuda, England und ganz Europa jede Woche – Jugglerz liefern immer eine Performance mit Hochdruck! Soundclash-Winner: Gegen Legende Tony Matterhorn in Jamaika, die weltberühmten Black Chiney aus Miami oder die HipHopper von K.I.Z. – Die Stuttgarter Soundkiller sammeln mit viel Kreativität eine Trophy nach der anderen. Erfolgreiches Indie-Label: Releases mit internationalen Nummer Eins-Künstlern wie Beenie Man, Konshens und Romain Virgo oder die Entwicklung der Label-Artists Miwata, Rudebwoy und Kingseyes – Jugglerz Records macht modernes Musikbusiness mit Reggae von heute. Das Beste. Das Neuste. Dancehall. Die Jugglerz Radioshow ist Sprachrohr und wichtiger Bezugspunkt der Szene. Neu im 24/7 Livestream-Programm ist die Badda Badda Dancehall Radioshow mit Talawah Sound aus Hamburg und die Rootikal Show mit Roots und Dub-Musik. Jugglerz schreibt Geschichte: Dj Meska und Shotta Paul gehören zu den weltweit erfolgreichsten Reggae und Dancehall-Djs. Darauf aufbauend entwickeln sie mit dem Label, der Radioshow und eigenen Veranstaltungen Jugglerz zu einem erstklassigen Namen für Reggae in und aus Deutschland. Los geht’s um 22 Uhr, alle Infos hier… 

•••

Kunst: Duesseldorf Photo Weekend 2016 @ Düsseldorfer Galerien
Zur fünften Edition des Duesseldorf Photo Weekends vom 12. bis 14. Februar 2016 beteiligen sich mehr als 50 Galerien, Museen, Institutionen und Off-Räume. Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre ist das Duesseldorf Photo Weekend zu einem beliebten Bestandteil der Kunst- und Kulturszene Düsseldorfs geworden und findet auch international immer mehr Beachtung. 2016 reicht die Spannbreite der Ausstellungsformate von den Anfängen der Fotografie im 19. Jh. bis hin zu zeitgenössischen Auseinandersetzungen mit dem Medium. Alle Termine, Teilnehmer, Ausstellungen und Informationen zum Duesseldorf Photo Weekend 2016 gibt es auf der Website hier…, bei Facebook… oder hier bei uns mit unseren nachfolgenden Highlight-Tipps.

Die Highlights des Duesseldorf Photo Weekend 2016

Duesseldorf Photo Weekend: Artist Talk Louisa Clement & Gereon Krebber @ Kunst & Denker Laberflash! In ihrer zweiten Ausstellung präsentieren Kunst & Denker Contemporary Arbeiten von Louisa Clement (* 1987, lebt und arbeitet in Bonn und Düsseldorf). Clement, die im Mai 2016 ein Stipendium an der Cité Internationale des Arts Paris wahrnimmt, knüpft mit den neuen Fotografien an ihre vielbeachtete Werkserie Heads (2015) an und entwickelt diese weiter. Unter dem Titel Headlong fertigte Louisa Clement für Kunst & Denker Contemporary nun exklusiv eine Edition. Heute lädt Kunst & Denker im Rahmen des Duesseldorf Photo Weekend zum dreistündigen Artist Talk „Zwischen Fehlstellen, Anschaulichem und Grundsätzlichem“ zwischen Künstlerin Louisa Clement und Bildhauer Gereon Krebber. Die Ausstellung von Louisa Clement „One step ahead moving backwards“ ist an allen drei Tagen des Duesseldorf Photo Weekend sowie bis zum 17. April in der Galerie zu sehen. Der Talk beginnt um 18 Uhr, alle Infos hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Eröffnung der Ausstellung NUMBER TWELVE: HELLO BOYS @ Julia Stoschek Collection NUMBER TWELVE: HELLO BOYS spannt einen Bogen von den feministischen Video- und Performance-Pionierinnen der 1970er Jahre zu ausgewählten Positionen zeitgenössischer Künstlerinnen in Fotografie und Videokunst. Die Ausstellung mit Werken aus der JULIA STOSCHEK COLLECTION trägt den Titel der Videoperformance HELLO BOYS (1975) von Hannah Wilke und nimmt dieses Werk auch als kuratorischen Ausgangspunkt für die Wahrnehmung und Darstellung von weiblicher Identität. In dem damals neuen Medium der auf Video dokumentierten Performance erarbeiteten eine Vielzahl von Künstlerinnen eine genuine künstlerische Haltung und Ästhetik. Eleanor Antin, Lynda Benglis, VALIE EXPORT, Barbara Hammer, Joan Jonas, Martha Rosler, Gwenn Thomas und Hannah Wilke stehen für den Ausdruck des femininen Selbst aus Sicht der jeweils eigenen Fragestellung zur Körperlichkeit, Geschlechterrolle und Perspektive. In den zeitgenössischen Fotografien und Videoarbeiten von Lutz Bacher, Jen DeNike, Trisha Donnelly, Marie-Jo Lafontaine und Klara Lidén ist eine veränderte Qualität von Wahrnehmungsinhalten und künstlerischer Formulierung erkennbar. Diese Werke haben sich von einer unmittelbaren Selbstbeobachtung emanzipiert. Aus einem distanzierteren Blickwinkel werden Weiblichkeit und Männlichkeit in der mediatisierten Lebenswelt, in filmischen Archetypen und in performativer Aktion neu verhandelt. Das Opening beginnt heute um 18 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Unter der Oberfläche“ @ galerie t
Die Galerie t zeigt neue Arbeiten von Landry A (Barcelona) & FotoSchiko (Düsseldorf). Gezeigt werden Bilder aus vielen Jahren backstage. Ob in der Bude, draußen, im Laden oder in einem Gesicht. Auch ein bisschen zwei Städte und zwei Beats. Wird gut. Bier und so… Und danach legen Landry A und Schiko noch was im „Prinz Albert“ auf. Die Vernissage beginnt um 18 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Party: Galerie T´s PHOTO WEEKEND Aftershow Party @ Prinz Albert
FotoSchiko, Landry A. und andere Galgenvögel lassen im PRINZ ALBERT die Teller sirren… So ab 23Uhr. Später dann noch „Team Fuck you, It’s Magic“. Djs Benjamin Doe & Cee Bee spielen New-, Oldschool Vinyl Dance Tunes und auch mal nen Live-Rap am Mikro. Fett. Schiko sagt: „Die kommen nicht von hier, also zeigt mal ’n bisschen Arsch!“ Ab 23 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Dienstag Abend Fieber @ NRW-Forum
Hä? Ist doch gar nicht Dienstag. Wie auch immer: Vom 12. Februar bis zum 6. März 2016 präsentieren Studierende der PBSA der HSD, der Kunstakademie Düsseldorf und FH Dortmund die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit Fragen zur Fotografie im digitalen Zeitalter. Die Ausstellung „Dienstag Abend Fieber“ ist die zweite Ausgabe des neuen Ausstellungsformats .ftlbr, dem Fotolabor des NRW-Forum Düsseldorf. Mehr Infos hier. Los geht’s um 11 Uhr, alle Infos zur Veranstaltung hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Fils Fine Arts pres. Siegfried Wittenburg @ Stilwerk
Zum Duesseldorf Photo Weekend 2016 präsentiert Fils Fine Arts einen außergewöhnlichen Künstler: Siegfried Wittenburg – den bekanntesten fotografischen Chronisten der DDR. Einst Autodidakt und zensiert durch das DDR-Regime, ist Wittenburg heute neben anderen fotografischen Aktivitäten Foto- und Text-Autor für Spiegel Online. Zudem stellt er europaweit seine Fotografien aus, teils in Zusammenarbeit mit Joachim Gauck, dem prominentesten Förderer des Künstlers. In der Ausstellung »Siegfried Wittenburg. Heimat – Leben in der Utopie« präsentiert der Künstler Arbeiten, mit denen er die Zeiten des Endes der DDR in den 1980ern und des Neubeginns in den 1990ern visuell kommentiert – vielschichtig, und nicht ohne Humor. Siegfried Wittenburgs Fotografien bilden eine Realität ab, die die Bevölkerung spaltete. Die DDR – ein Konstrukt, eine Utopie? Für die einen identifikatorische Heimat, für die anderen ein aufgezwungener Ort der Unfreiheit. Siegfried Wittenburgs Fotografien sind pointiert und tiefgründig, sie sind unaufgeregt und subtil – und genau hierin liegt ihre visuelle Ausdrucksstärke, die den Betrachter in den Bann zieht. Die Vernissage mit Künstlergespräch findet heute um 18.30 Uhr statt. Alle Infos hier…

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Opening • The Materialist Postscript @ Philine Cremer
Die Galerie Philine Cremer eröffnet heute in Kooperation mit der Intelligentsia Gallery die Gruppenausstellung The Materialist Postscript mit Arbeiten von William Lee, Ju Anqi, Xiao Xiao, Garcia Frankowski, Oliver Haidutschek, Troyka Union, Lena Tsibizova, Olga Rodina, Anastasia Soboleva, Jason Mena, Ren Zhitian und Camille Ayme. Los geht’s um 18 Uhr, alle Infos hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend:  I started saying no and began losing weight. @ Filmwerkstatt Düsseldorf Die Filmwerkstatt Düsseldorf zeigt eine Gruppenausstellung von Studenten der Kunstakademie Düsseldorf. Die Ausstellung nimmt eine interdisziplinäre Form an, in der sich die verschiedenartigen Interessen der Studierenden für Film, Konzeptkunst, Performance und Photographie überschneiden. Die Vernissage startet um 18 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Keiji Uematsu, Invisible Force and Seeing @ Jacobihaus und Bibliothek im Künstlerverein Malkasten Katja Stuke und Oliver Sieber präsentieren im Künstlerverein Malkasten eine umfangreiche Übersicht über die fotografischen Arbeiten von Keiji Uemats. Der japanische Künstler, geboren 1947 in Kobe, arbeitet seit den 70er Jahren in den unterschiedlichsten künstlerischen Genre. Ihn beschäftigen Fragen der Schwerkraft, nach Perspektive und Balance, Gleichgewicht und Bewegung. Er setzt immer wieder neue Materialien ein, arbeitet mit Eisen, Kupfer, Bronze und Stein, zeigt Installationen und Performances. Fotografie und Video versteht er als ein weiteres Medium, das er künstlerisch einsetzt. Die ausgewählten Arbeiten – mehr als 30 Fotografien – , die im Jacobihaus des Künstlerverein Malkasten zu sehen sein werden, stammen vor allem aus den 70er Jahren. Gleichzeitig präsentieren Katja Stuke und Oliver Sieber eine Auswahl ihrer Fotobuch-Bibliothek. In den letzten Jahren haben sie bei ihren regelmäßigen Besuchen in Japan begonnen, eine umfangreiche Sammlung von japanischen Fotobüchern zusammen zu tragen. Einige davon werden jetzt in den Vitrinen der Bibliothek im Jacobihaus zu sehen sein. Die Vernissage startet um 19 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Opening: ‘Nature Morte‘ @ Galerie NEO
Volker Möhrke zeigt in der Galerie NEO auf der Hermannstrasse 11 ‘großformatige Close-Up Fotografien sterbender Pflanzen. Die Ausstellung ‚Nature Morte‘ wird bis Mai 2016 laufen. Los geht’s um 18 Uhr, alle Infos hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Opening Lucien Clergue • Les Gitans @ Beck & Eggeling
Anlässlich des Duesseldorf Photo Weekend 2016 zeigt Beck & Eggeling gleich zwei Ausstellungen von Meistern der Fotografie. Passend zu den Fotografien von Lucien Clergue wird der Eröffnungsabend von leidenschaftlicher Live-Musik des Gitarren-Duos Tierra Negra begleitet. Zu Gast ist Otto Steinert von der Galerie Johannes Faber aus Wien. Die Eröffnung beginnt ab 18 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Opening HIDDEN TRACES • Kyoung Jae Cho, Tobias Hoffknecht, Atit Sornsongkram @ Hotel Friends Die Ausstellungsreihe ANTICHAMBRE im Hotel Friends zeigt mit dem Titel Hidden Traces Werke der Künstler Kyoung Jae Cho (geb. 1979), Tobias Hoffknecht (geb. 1987) und Atit Sornsongkram (geb. 1981). Die Ausstellung thematisiert den photographischen Blick auf reale Objekte und deren abstrakte Formensprache. Die Bildspur wird dem Betrachter nicht direkt verdeutlicht und zeigt sich im Detail der Aufnahme. Kyoung Jae Cho´s Bildaufbau ist durch eine kubische Aneinanderreihung von Formen geprägt, die räumliche Assoziationen zulassen. Tobias Hoffknecht verwendet reale Objekte und präsentiert diese in einem verfremdeten Kontext. Die Arbeiten von Atit Sornsongkram sind durch einen langwierigen Prozess geprägt, der den Ursprung einer Aufnahme verwischt. Kuratiert von Wilko Austermann. Die Vernissage beginnt um 18 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Iwajla Klinke • Red Sandals and a Mirror for Gabriel @ Galerie Voss Die Galerie Voss eröffnet heute die Ausstellung „Red Sandals and a Mirror for Gabriel“ der Künstlerin Iwajla Klinke. Los geht’s um 18 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Opening: Fabian Heitzhausen • radical chic @ Galerie Kiki Maier-Hahn Die Galerie Kiki Maier-Hahn auf der Luegallee eröffnet heute die Ausstellung „radical chic“ des Künstlers Fabian Heitzhausen. Los geht’s um 18 Uhr. Alle Infos hier… 

 

Samstag, 13. Februar  2016

Duesseldorf Photo Weekend: Dieter Eikelpoth • Portraits. @ Literaturhandlung Müller & Böhm • Heine Haus Im Rahmen des Düsseldorf Photo Weekend zeigt die Literaturhandlung Müller & Böhm ab dem 13. Februar 2016 eine Auswahl an Portraits von Schriftstellern fotografiert vom verstorbenen Düsseldorfer Fotografen Dieter Eikelpoth. Gemeinsam mit Rudolf Müller arbeitete Dieter Eikelpoth seit 2013 an dem Projekt über Schriftsteller die im Heine Haus auftraten. Die Ausstellung, die noch mit ihm abgesprochen war, sollte einen Zwischenstand von ca. 20 Portraits zeigen. Eröffnung ist am 13.02.2016 um 16:00 Uhr in der Literaturhandlung Müller & Böhm im Heine Haus, Bolkerstrasse 53, 40213 Düsseldorf. Die Ausstellung wird von Michael Köhlmeier eröffnet. Alle Infos hier… 

•••

Fotografie: Portfolio Review 2016 @ NRW-Forum
Das Portfolio Review ist ein öffentliches Diskussionsformat für zeitgenössische Fotografie. In 20-minütigen Vorträgen stellen fünfzehn junge Künstler ihre Arbeiten einer internationalen Expertenjury vor, erhalten Feedback zu ihren Arbeiten und haben die Möglichkeit, Preise zu gewinnen. Die Vorträge sind öffentlich und die Bilder werden mit einem Beamer an die Wand projiziert. Am Tag der Veranstaltung erscheint eine Publikation mit den Arbeiten der teilnehmenden Künstler. Die Präsentationen finden am Samstag, 13. Februar 2016, von 11:00 – 19:00 im Obergeschoss des NRW-Forum Düsseldorf statt. Die Preisverleihung erfolgt am Sonntag, 14. Februar, um 16:00. Alle Infos hier… 

•••

Musik: Hack Mack Jackson @ Brause
“Big time in Voodooville”, so heißt nicht nur das aktuelle Motto, sondern auch das aktuelle Album von Düsseldorfs Finest in Sachen Countrybillyswamprock: Hack Mack Jackson. Die raubeinigen Cowboy Aficionados haben soeben ihr viertes Album eingespielt und werden den ein- oder anderen Hörer damit erstaunen.Unterm Strich sind Hack Mack Jackson nach wie vor auf der Suche nach der „Dark Side of Country“, wie es die NRZ einmal treffend schrieb. Denn auch wenn die Spielfreude des Sechser so energisch wie noch nie in ihrer mehr als 15-jährigenBand-Geschichte erscheint, bleibt die musikalische Inkarnation und auch die Live Show ein ständiges Wühlen in dreckigem „Deep Shit Country“. Ein schmutziges Augenzwinkern in Richtung der Traditionalisten des Genres inklusive! Los geht’s um 20.30 Uhr in der Brause, der Einlass ist um 19.30 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Neueröffnung: Bauer Direkt in Düsseldorf @ Bagelstraße
Direkt und frisch vom Bauern – das verspricht der neue Supermarkt Bauer Direkt, der am 13.02. seinen ersten Laden in Düsseldorf eröffnet. Los geht’s ab 11 Uhr in der Bagelstr. 119 mit veganen Cupcakes gratis! Alle Infos hier… 

•••

Musik: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen (ex Superpunk) @ The Tube
Ganz plötzlich, ungelogen, des Nachts ein Regenbogen! Bei „Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen“ ist alles etwas heller, etwas rauer und herzlicher. Hier geht es um zufriedene Esel und einen kameradschaftlichen Tritt in die Eier. Um ein geglücktes Leben in der Katastrophe. Mit anderen Worten: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen ist zurück in der Stadt! Die Hamburg-Berlin-Connection von Carsten, Tim, Gunther, Philip und Heiko hat ihren Sound abermals verschärft und legt mit „Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen!“ ihr größtes und glücklichstes Album vor. Das beweisen sie heute live on stage im The Tube. Los geht’s ab 20 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Party: 20 Jahre Compost Records @ Hafenspelunke
Mit seinem Label Compost Records hat Michael Reinboth vor zwanzig Jahren München auf die Landkarte der elektronischen Musik gesetzt und dafür gesorgt, dass sein Imprint im Laufe der Zeit zu den wichtigsten und traditionsreichsten der gesamten Szene avancierte. Angefangen hatte alles mit angejazztem Downbeat, mit Acts wie Rainer Trüby oder Fauna Flash, doch das Label hat sich diversifiziert und bewegt sich längst fernab gängiger Genregrenzen. Passend zur Veröffentlichung des Buchprojekts Ende vergangenen Jahres, welches zeitgleich auch Katalognummer 500 des Labels darstellte, stecken die Münchener inmitten ihrer Jubiläums-Tour. Mitte Februar werden die Feierlichkeiten in Kooperation mit den Strandpiraten in der Hafenspelunke in Düsseldorf ausgetragen. Mit dabei sind aktuelle und altbekannte Gesichter und Akteure des Labels. Los geht’s um 22 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Musik: cOsmOsmOse – 2. Festival für Performancepoesie & Verbophonie @ Salon des Amateurs, FFT Kammerspiele, Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Weder die Sprache ist körperlos, noch der Klang. In der Darstellung der Sprache durch einen Körper, eine Stimme oder elektroakustische Medien durchdringen sich Text und Ton. Die Performances setzen Wort- und Klangarbeit neu zusammen und definieren einen ästhetischen Bereich, der zwischen Dichtung, Musik und Performance vermittelt. Elektronische Medien werden dabei nicht nur zur Aufzeichnung, sondern insbesondere künstlerisch produktiv eingesetzt. Dadurch wird die Literatur ins Mehrdimensionale erweitert. Akustische Dichtung und sprachbasierte Performance sind Teil einer Literatur außerhalb von Schrift und Buch, die sich seit über hundert Jahren eigenständig entwickelt und immer wieder neu definiert und gestaltet wird. Diese Entwicklung möchte cOsmOsmOse aktiv unterstützen und versteht sich als Plattform für unterschiedliche Ansätze in diesem Feld. Deshalb findet nun zum zweiten Mal das Festival „cOsmOsmOse – Performancepoesie und Verbophonie“ statt: Literatur zum Hören, die klassische Lesungsformen überschreitet. Die erste Ausgabe stieß bereits 2013 im GlasMoog der KHM Köln auf überraschend großes Interesse. Etwa ein Dutzend Auftritte und Präsentation internationaler Künstlerinnen und Künstler sowie Studierender vermitteln einen direkten Einblick in die unterschiedlichen Ansätze. In einem Konferenzteil des Festivals wird darüberhinaus der Begriff des ‘Sound-Writing’ gemeinsam von Künstlerinnen und Künstlern, Studierenden und interessiertem Publikum untersucht. Etwa ein Dutzend Auftritte und Präsentation internationaler Künstlerinnen und Künstler sowie Studierender vermitteln einen direkten Einblick in die unterschiedlichen Ansätze. Vom 13. bis 15.02. um 17 Uhr, Programm, Orte & Weitere Infos…

•••

Kunst: Vernissage Juicy Island @ damenundherren
Der Winter hat Sommerpause. „Juicy Island“ – unter aufblasbaren Plastikpalmen, dem Dunst von UV-Neonröhren & frischem Cocoswasser aus der Dose, laden euch die Künstler Elfriedes, m05k, Jimboo in ihr Urlaubscamp ein und zeigen ihre Arbeiten. Los geht’s um 19 Uhr, alle Infos hier… 

•••

Party: Giochi Sensuali + Kalakuta Soul con Chesney & Teorema @ Solobar
Am Samstag, den 13.02 legen CHESNEY von KALAKUTA SOUL RECORDS und Teorema von Giochi Sensuali in der Solobar auf. Freut euch auf einen warmen Sound von Gamelan Music of Indonesia, Thai Pop, Tamil Rock, Balearic, Mediterranea, AOR, Krautrock, Progressive Rock, Obscure, Elektronik, Synth Pop, Minimal, Wave, NDW Ambient, New Age, Esoteric, Organic, Ethno, Folk, Latin Jazz, Tropicalia, Bossa, MPB, Contemporary, Spiritual, Free Jazz, Fusion Jazz, Jazz-Funk, Afro, Islands, Reggae, 80s Funk, Boogie, Synth Funk, Funk, Soul, Rare Grooves, Disco, Italo Disco, Cosmic, Leftfield Dance Music, bits of House, bits of techno, Proto House, Proto Techno, even less Rap, Soundtrack, Classic, Library, Vaporwave and the music of Dego & Kaidi Tatham. Los geht’s um 20 Uhr, alle Infos hier… 

 

Sonntag, 14. Februar 2016

Fotografie: Portfolio Review 2016 @ NRW-Forum
Das Portfolio Review ist ein öffentliches Diskussionsformat für zeitgenössische Fotografie. In 20-minütigen Vorträgen stellen fünfzehn junge Künstler ihre Arbeiten einer internationalen Expertenjury vor, erhalten Feedback zu ihren Arbeiten und haben die Möglichkeit, Preise zu gewinnen. Die Vorträge sind öffentlich und die Bilder werden mit einem Beamer an die Wand projiziert. Am Tag der Veranstaltung erscheint eine Publikation mit den Arbeiten der teilnehmenden Künstler. Die Präsentationen finden am Samstag, 13. Februar 2016, von 11:00 – 19:00 im Obergeschoss des NRW-Forum Düsseldorf statt. Die Preisverleihung erfolgt am Sonntag, 14. Februar, um 16:00. Alle Infos hier…

•••

Duesseldorf Photo Weekend: Filmprogramm zur Ausstellung I started saying no and began losing weight. @ Filmwerkstatt Düsseldorf Um 15:00 Uhr zeigt Hannah Hummel das Video 45 Min. „Picknick.“ Ab 18:00 Uhr „A triple bill exploring queer identity, alternative production methods, and truth.“ Ein Filmprogramm begleitend zur Ausstellung „I started saying no and began loosing weight.“ mit „Paris is burning,“ einem Dokumentarfilm über die New Yorker ball culture und voguing Szene der späten 80er Jahre, „A bigger Splash“ eine Dokufiktion über David Hockney und Chantal Akerman’s feministischem, ersten Spielfilm „Je, tu, il, elle.“ Alle Infos hier… 

•••

FOOD: VALENTINSTAG-SPECIAL
Jaha! Heute ist Valentinstag. Weil die Blumenindustrie am heutigen Tag ja sowie gut verdient, haben wir drei Spots rausgesucht, wo Ihr Liebchen euch mal so richtig kulinarisch verwöhnen lassen könnt. Ein Hoch auf die Liebe!

1. Valentinstag @ D’VINE
Überrascht euch mit einem romantischen Abendessen im D´VINE. Genießt bei Kerzenschein das 4-Gang Valentinstagmenü oder wählt von der kleinen á la Carte Karte. Ab 18 Uhr. Alle Infos hier…

2. Valentinstag @ Restaurant Victorian
Das Victorian auf der Königstraße kredenzt heute ein schickes 5-Gang-Menü aus Cuba Libre Entenleber & Tonkabohne, Flußbarsch & Flammkuchen Speck- Crème Fraîche & Zwiebeln, Kö-Eintopf Hummer, Steinbutt & rosa Champagner, BBQ Flanksteak Whiskyjus, Mais, Tomate & Ofenkartoffel und Mandarine Quark, Vanille & Marillenkernöl zum Preis von 99 Euro pro Person. Alle Infos hier… 

3. Valentinstag @ Primitivo
Das Primitivo auf der Mauerstraße zaubert heute ein 3- oder 4-Gang-Menü mit Thunfisch in der Gewürzkruste mit Granatäpfeln, Duett von Jakobsmuscheln und Riesengarnelen mit weißem Bohnenpüree und Chorizo-Fond, Rücken und Bäckchen vom Kalb mit getrüffeltem Kartoffelpüree sowie Schokolade trifft Passionsfrucht. Alle Infos hier…

•••

Kunst: Das Bild der Frau in der Outsider Art @ Kulturbahnhof Gerresheim
Der Kulturbahnhof-Gerresheim zeigt heute in Zusammenarbeit mit Jason Rø e.V. für Kunst und Teilhabe Bilder aus der Sammlung Demirel. Die Eröffnung beginnt um 12 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Kunst: cOsmOsmOse – 2. Festival für Performancepoesie & Verbophonie @ FFT
In einer Mischung aus Konferenz und Festival geht es um Literatur zum Hören, die klassische Lesungsformate überschreitet. „cOsmOsmOse“ versteht sich als Plattform für unterschiedliche Ansätze in diesem Feld. Auftritte und Präsentation internationaler Künstler sowie Studierender vermitteln einen direkten Einblick in die unterschiedlichen Ansätze. Im Konferenzteil des Festivals diskutieren Künstler, Studierende und interessiertes Publikum über die aktuellen Entwicklungen. Der zweite Festivaltag findet in den FFT Kammerspielen statt. Im Symposium zwischen 13 und 17 Uhr werden hier die Themen Sound-Writing, Encyclopedia of Sound-Writing und die Zukunft der Sound Poetry verhandelt. In den ab 19 Uhr stattfindenden Performances von Vincent Barras, Julia Bünnagel, Heike Fiedler, Cäcilia Grönberg/ OEI Magazine, Ian Hatcher und Jonathan Zorn gibt es praktische Einblicke. 13-22 Uhr, alle Infos hier… 

•••

Musik: JAZZ PNI SUPREME  @ Kulturbahnhof Gerresheim
Ein jazziger Höhepunkt mit internationaler Besetzung, zu der Axel Fischbacher sagt: „Diese Besetzung ist für mich ein besonderes Abenteuer auf das ich mich sehr freue. Heinrich von Kalnein habe ich vor zwei Jahren mit seiner “Graz Bigband” gehört. Sein Spiel hat mich schlicht ungehauen und es war mit sofort klar, dass ich unbedingt mit ihm spielen muss. Den beiden US Amerikanern Eric Vaughn – Drums, und Charles Sammons – Bass, bin ich im Rahmen eines Festivals in Berlin bereits auf der Bühne begegnet und auch dies war ein Erlebnis, das nach “mehr” verlangte. Swing und Groove – wow!! So habe ich das Glück hier eine Band zusammenstellen zu können, in der mich jeder Musiker sehr fasziniert und in der wir und unser Publikum uns uneingeschränkt völlig dem “Reiz der Neuen” hingeben können.“ Los geht es um 20 Uhr im Kulturbahnhof Gerresheim. Alle Infos hier…

•••

Markt: Weiberkram „Plus Size“ Mädelsflohmarkt @ Gare Du Neuss
Der Weiberkram bringt im Februar 2016 sein neuestes Baby an den Start, denn auch gestandene Frauen mit richtigen Kurven sollen beim Weiberkram nicht mit leeren Händen oder besser gesagt leeren Taschen nach Hause gehen. Ihr wisst nämlich genau, was euch steht und was nicht. Deshalb steigt am Valentinstag im Gare du Neuss exklusiv für euch der erste Mädelsflohmarkt ausschließlich für große Größen. Der „Weiberkram Plus Size“ hat das Zeug dazu, euer neues Mekka in Sachen XL-Klamotten zu werden. Verkauft wird ab Größe 40/42 – egal ob schick oder lässig, ob Business oder Casual. Der Mädelsflohmarkt für große Größen hat alles, was das Modeherz begehrt und den Kleiderschrank voller macht. Und damit der Magen ebenso gut gefüllt ist, bietet die hauseigene Gastronomie leckerste Snacks an. Im nostalgischen Lounge-Bereich ist zudem genug Platz, um gemeinsam Heiß- und Kaltgetränke zu schlürfen, ein wenig zu klönen und natürlich die neuesten schicken Errungenschaften den Freundinnen vorzuführen – musikalisch wie immer begleitet von unseren feisten DJs. Los geht es um 11 Uhr, getrödelt wird bis 17 Uhr und der Eintritt beträgt drei Euro. Alle Infos hier…

 

Montag 15. Februar 2016

Musik: Rocky Votolato @ The Tube
Er spielt und spielt und spielt: Rocky Votolato, der gebürtige Texaner mit dem vokalreichen Nachnamen ist bereits für fleißges Touren und nimmermüde Spielfreude bekannt. Bevor er jedoch im Herbst erneut deutsche Bühnen beehrt, steht im August und September eine auch für ihn ungewöhnliche Tournee auf dem Progamm: Einmal quer durch Amerika bespielt er zahlreiche „Wohnzimmer“ auf seiner sogenannten „Living Room Tour“. Konzerte in sehr kleinem, privaten Rahmen als Dankeschön an all jene Fans, die ihm per Crowdfunding ermöglicht haben, sein Album „Television of Saints“ komplett selbst zu produzieren. Wenn das nicht Fannähe ist! Seine deutschen Fans erwarten den virtuosen Singer/ Songwriter im Februar/ März wieder – und das in Venues, die ob der Größe auch recht „privat“ sind, wie z.B. heute im Düsseldorfer „The Tube“ direkt in der Altstadt. Los geht’s um 20 Uhr, alle Infos hier…

 

Dienstag, 16. Februar 2016

Kreativtreff: designertreff düsseldorf @ Grey Düsseldorf
Es gehört viel Herzblut dazu, sich in Netzwerken zu engagieren. Die Grafikerin Christina Dehn berichtet heute als „Designer of the Day“ von ihren Erfahrungen mit ihrem Projekt „Loretto 360 Grad“. Wohin kann die Reise gehen, wenn man sich als kreativ ambitionierte Abiturientin nicht traut zu studieren? Christina Dehn gibt in ihrem Vortrag „Freelancer, die „eierlegende Wollmilchsau“ oder „Netzwerken als Chance“ einen kleinen Einblick in die tägliche Arbeit einer Freelancerin mit Macher-Ambitionen. Auf dem Weg von der angestellten zur selbstständigen Grafikerin eröffneten sich bei ihr zuvor verborgene Möglichkeiten. Das Projekt „Loretto 360 Grad“, das sie euch vorstellen möchte, vereint viele davon. Das Netzwerktreffen beginnt wie gewohnt um 19.30 Uhr in der PAIISE von GREY auf dem Platz der Ideen in Düsseldorf. Der designertreff düsseldorf ist ein interdisziplinäres Netzwerk von Menschen, die mit ihrer Kreativität Geld verdienen – sei es als Angestellte, als Freelancer oder als Unternehmer. Er findet an jedem 3. Dienstag im Monat statt. Natürlich sind auch Design-Studenten immer herzlich willkommen zum Networken, Diskutieren und Spaß haben. Los geht’s um 19.30 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Bühne: Pitcher Poetry Slam @ Pitcher
Ring frei für Runde 31: „Jeck die Bohne! Nach Karneval ist vor dem Pitcher Poetry Slam“
Poetry & Spoken Word meets Düsseldorfs Rock`n`Roll Headquarter in Friedrichstadt.
Diesmal mit dabei: Annelouise Falk aus Detmold, Sim Panse aus Bremen, Christofer mit f aus Herne, Tobias Engbring aus Münster, Thorben Schulte aus Dortmund, Ralph Beyer aus Wuppertal und Mirjam Eckert aus unserer Heimatstadt Düsseldorf. Der MC des Abends ist Bernard Hoffmeister.
Los geht’s um 20 Uhr, Einlass ist schon um 18 Uhr. Eintritt 5 €. Alle Infos hier…

Mittwoch, 17. Februar 2016

Musik: Stadtklang präsentiert Chulmin & Sahand // live @ kwadrat
Ein bisschen Soul gefällig? Bitte sehr! Chul-Min Yoo beschreibt seine eigens komponierte Musik, die er auf deutsch und englisch performt als eine Kombination von Soul, Jazz, Hip Hop und Gospel. Bei seinen Live-Auftritten durchlebt man eine musikalische Zeitreise, bei der er immer wieder Cover- Songs mit Eigenkompositionen knüpft, mit einer Stimme, die jeden Zuhörer berührt. Der gebürtige Kölner Musiker mit südkoreanischen Wurzeln entdeckte schon als Kind die Begeisterung und Leidenschaft für die Musik, als er mit fünf Jahren das erste Mal Klavier spielte. Nur wenige Jahre später genoss er in der rheinischen Musikschule eine musikalische Gesangs- und Klavierausbildung im Bereich Jazz, Pop und Klassik. Heute ist er als festes Band-Mitglied der international bekannten Neo-Swing Sängerin Alice Francis weltweit auf grossen Bühnen zu sehen.Der gebürtige Iraner Sahand schreibt und singt größtenteils in deutscher, aber auch in persischer, englischer und spanischer Sprache. In seiner musikalischen Entwicklung prägten ihn insbesondere Soul-, R´n´B- und Neosoul-Größen wie Eric Benét, Brian McKnight, Boyz II Men, Musiq Soulchild und Dwele. Einflüsse iranischer Musik, die ihm von Geburt an von der Familie mit auf den Weg gegeben wurden, veredeln seinen Klang mit einer besonderen Würze… Heute um 20 Uhr im Café kwadrat auf der Blücherstraße 51. Alle Infos hier… 

 

Donnerstag, 18. Februar 2016

Musik: Grischa Bender @ zakk club
Songschreiber, Sänger und Gitarrist Grischa Bender steht mit seiner Band für eine unverwechselbare, deutschsprachige Mischung aus Alternativ-Folk, Crossover, Soul und Punk: Roughe, akustische Gitarrenriffs, treffen in eingängigen Songs auf melodische Vibraphone Klänge und mehrstimmigen Gesang. Grischa und Ausnahmemusiker Matthew Rouse waren einst Teil der mittlerweile legendären Düsseldorfer Crossover Trendsetter MONKEYS WITH TOOLS, die in den 90er Jahren im In- und Ausland für Furore sorgten. Die Show im ZAKK ist besonders für Monkeys Fans ein besonderes Ereignis: Matti Rouse eröffnet den Abend mit seinen Songs, die man übertreibungsfrei als outstanding bezeichnen kann. Nach dem Set von Grischa&Band werden die beiden dann einige MONKEYS Klassiker spielen, die vielen Fans jemals weder aus dem Kopf noch aus dem Herzen gewichen sind. Los geht’s um 19.30 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Musik: Liam Ó Maonlai & Peter O’Toole @ Kassette
Liam Ó Maonlai, der Frontmann der legendären Hothouse Flowers, die mit Hits wie „Don’t go“ weltweit Spitzenplätze in den Charts belegten, kommt gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Peter O’Toole in die Kassette. Mit seinen Solowerken führt Liam Ó Maonlai seine Zuhörer tief in die irische Seele, die er mit den Ursprüngen der afrikanischen und australischen Musik verbindet. Live dürfen natürlich auch einige seiner Soul-Klassiker nicht fehlen. Sein preisgekröntes Tanztheater „RIAN“ bescherte auch dem Düsseldorf Festival unvergessliche Abende. Los geht’s um 20 Uhr in der Kassette, alle Infos hier… 

•••

Bühne: Pop up Comedy @ CHATEAU RIKX
Die Kult-Comedy-Show aus Düsseldorf in einer der angesagtestens Locations der Stadt, der Partymetropole Chateau Rikx. Pop-up-Comedy ist eine Live-Show, bei der die Nähe zwischen Künstler und Publikum im Mittelpunkt steht. Gastgeber Lars Hohlfeld präsentiert die lustigsten Comedians Deutschlands, jeden Monat neu. Theaterregeln werden neu definiert, wenn Komiker und Zuschauer regelrecht miteinander verschmelzen. Hier seid ihr mittendrin, hautnah und live. Selten kommt man seinem Lieblingscomedian so nah wie bei der Pop-up-Comedy. Der Mann im grünen Hemd verspricht: „Wir zünden ein Humorfeuerwerk, das so schnell keiner vergisst. So viel habt ihr vorm Fernseher noch nie gelacht. Nur live ist Comedy am besten.“ Tickets gibt es im Chateau Rikx, Belsenplatz 2a in Oberkassel. Los geht’s um 20 Uhr, alle Infos hier…