Small-Talk, Termine & sonst so

UND SONST SO
Crowdfunding ist angesagt. Und Filmprojekte aus Düsseldorf sind unterstützenswert, wie THE DORF findet. Auf der Plattform „Startnext“ wirbt der Düsseldorfer Regisseur und Produzent Florian Siebert aktuell für die Finanzierung seines Filmprojektes: „Der Letzte Schilling“, was Florian Schillings Spielfilmdebut fürs Kino werden soll. „Der Letzte Schilling“ ist ein moderner Film Noir, in dem der Detektiv Fred Schilling nach dem verschwundenen Politiker Max Behrens sucht und dabei seine eigene, düstere Vergangenheit ausgräbt. Die Einsamkeit lastet schwer auf Schilling, er ist ein Rastloser auf der Suche nach Geborgenheit in der sich wandelnden Stadt Düsseldorf. Warum unterstützen? Düsseldorf hat unstrittig eine lange Tradition als Stadt in der und aus der heraus Kultur und Kunst entstehen und teilweise sogar nationalen und internationalen Ruhm erlangen. Leider ist Düsseldorf als Filmstadt nicht so ausgeprägt, wie es sein könnte. Dieser Film kann erste Schritte unternehmen, hier etwas aufzuholen. Warum ihr dieses Projekt ausserdem unterstützen sollte sowie den Trailer und alle Infos zum Projekt findet Ihr hier… 

•••

Freitag, 10. April 2015

Die Galerie KAI 10 und die Arthena Foundation laden ein zur Ausstellungseröffnung „Broken Spaces“, die bis zum 18. Juli im Düsseldorfer Hafen gezeigt wird. Die Ausstellung „Broken Spaces“ führt vor, wie Künstler heute und in der jüngeren Vergangenheit mit projizierten, gefalteten oder zerbrochenen Flächen und Räumen spielen, wobei die Grenze zwischen Zwei- und Dreidimensionalität ebenso ambivalent ist wie diejenige zwischen Objekt und Raum. Gezeigt werden Arbeiten von Christiane Feser, Benjamin Houlihan, Harald Klingelhöller, Charlotte Posenenske, Christine Dusche und Tatiana Trouvé. Kuratiert wird „Broken Spaces“ von Ludwig Seyfarth. Los geht es um 19 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Es soll doch tatsächlich Düsseldorfer geben, die noch niemals in der Düsseldorfer Oper waren. Tz. Warum nicht mal mit einem absoluten Klassiker anfangen. Heute startet in der Düsseldorfer Oper erneut Verdis erstes großes Meisterwerk „Rigoletto“, das seit seiner Uraufführung 1851 eines der meistgespielten Stücke auf den Opernbühnen der Welt ist. Inszeniert wird das ganze vom deutsch-französischen Regisseur David Hermann. Achtung: Nur vier Vorstellungen, die erste heute um 19.30 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Dereinst ballten sich die Schmuddel- und 24-Stunden-Kinos auf der 42nd Street in New York. Für wenig Geld konnte man dort den ganzen Tag schmutzige B-Movies schnabulieren, während dankbare Obdachlose im harten Winter in der letzten Reihe schlummerten. Diese Zeit ist nun lange vorbei, New York wird immer ordentlicher und auch in Düsseldorf ist die kleine Schmuddelkinomeile um den Bahnhof seit 30 Jahren bereinigt. Mondo Bizarr springt in die Bresche und präsentiert an einem Freitag im Monat ein 35mm-Double-Feature, welches sich garantiert NICHT gewaschen hat! In der Reihe 42nd STREET DÜSSELDORF werden in der Black Box im Filmmuseum die internationalen Klassiker DISCO FIEBER und (D, 1979, CHICAGO POKER (USA, 1974) gezeigt. Los geht’s ab 20:30 Uhr, alle Infos hier… 

•••

Die Butze serviert am Funky Friday Old School HipHop & Funk. Wie immer gilt: No Gangster Rap, No Bling-Bling. Just straight up shit to move your thang! Alle Infos hier…

•••

Gäste in Federboa und Schiebermütze, Grammophone und Weltempfänger auf der Theke, Absinth dahinter und Charleston und Swingmusik der wilden Zwanziger gemixt mit satten Beatz aus dem Jetzt und hier – Elektro-Swing hat den zakk-Club fest im Griff. Stilecht erhält jeder Gast einen „Haselknaller“ als Begrüßungsdrink. Start um 23 Uhr, alle Infos hier… 

•••

Wer kein Ticket hat, für den fällt Krawall und Remmidemmi heute aus – denn das Deichkind-Konzert in der Mitsubishi Electric Hall ist ausverkauft! Wer vor Ort noch ein Ticket ergattern möchte, erhält alle Infos hier…

•••

…oder zieht weiter zu einer der zwei angekündigten Deichkind-Aftershow-Parties. Die eine nennt sich nicht so, findet aber im Club 134 (Stahlwerk) mit DJ Say Whaat statt. Alle Infos hier…

•••

Unter dem Motto NIVEAU WESHALB WARUM und mit dem offiziellen Deichkind DJ-Duo DIE BOYS wird im Ufer 8 niveauvoll die Hütte abgerissen. Alle Infos unter… 

•••

Smudo von den Fantastischen Vier und Kompagnon sowie langjähriger Weggefährte DJ Thomilla beehren mal wieder die Landeshauptstadt – wie erfreulich. Und zwar nicht auf der großen Bühne, sondern klein und kuschelig zum Anfassen in den Rudas Studios. Smudo legt im Studio 1 Oldschool Hip Hop, Funk und Soul aus den 60ern, 70ern, 80ern bis hin in die Neuzeit auf und wird dabei unterstützt von (una)artig Mastermind Frank Dursthoff, Griechen Durcacel-Hase Theo Fitsos und Kid Kareem. Im Studio 2 steht DJ Thomilla von den Turntablerockern an den Decks. Gefällt uns. Alle Infos hier… 

•••

Erst ein Frühlings-Sundowner an der Promenade, danach auf den Dancefloor: Das KIT verwandelt sich mit „funky Tunes & jazzy Beats“ in den Soultrain. Schuld daran sind Thomas Buchem & Bernd Maruo (Record Changer) hinter den Plattendecks. Start ist um 21:00 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Samstag, 11. April 2015

Hochwertige Produkte und ausgefallene Designs – individuell und nicht von der Stange. Das verspricht am 11. und 12. April 2015 der Fashionyard Markt. Der kommt erstmals nach Düsseldorf. Rund 60 ausgesuchte Designer verkaufen auf den 1.500 m2 der alten Schraubenfabrik Boui Boui Bilk Mode, Schmuck, Accessoires und Kosmetik. On top gibt’s Modenschauen, ein Tattoo-Team, Hair-Stylings, DJs und eine Live-Band. THE DORF ist auch am Start! Alle Infos zum Fashionyard hier…

•••

Hicks – am Samstag und Sonntag findet die Whisky Fair Rhein-Ruhr 2015 in der Classic Remise | Meilenwerk statt. Zwischen Oldtimern dürfen Whiskies von Importeuren, Distillerien und unabhängigen Abfüllern aus der ganzen Welt von Schottland über Deutschland bis Taiwan probiert werden. Die Würstchen kommen von Peter Inhoven, der Eintritt kostet 10 Euro und beinhaltet ein Whisky-Glas und Glashalter. Alle Infos hier…

•••

Inspiration und Antworten auf Fragen rund um die Studien-/Berufswahl in der Kunstbranche gesucht? Am Samstag, den 11.04.2015 ab 14 Uhr hat die ARTIG-Zentrale im Herr Nilsson junge Experten aus interessanten kunstschaffenden Berufsfeldern zu Gast, die ihre persönlichen Eindrücke zum Beruf teilen und Rede und Antwort stehen. Alle weiteren Infos hier…

•••

Und wie wir bei diesem Wetter den Frühling fühlen! Am 11. und 12. April gibt’s in kleinem, aber feinen Ambiente unter dem Motto „Fühle den Frühling“ im Gerresheimer Bahnhof Food, Mode, Schmuck, Handwerk, Live-Musik und „Soulkitchen“ von Anbietern wie dem Café Bernstein, Yomaro, dem Affaire Store oder dem Label Neye. Los geht’s am Samstag um 15 Uhr, alle Infos hier…

•••

Die Ninasagt Galerie eröffnet heute die Ausstellung ‚Archiv‘ von Louis Reith. Der niederländische Künstler, geboren 1983, lebt und arbeitet in Amsterdam. Sein Stil ist ein Mix aus Nostalgik und Moderne, den er meist in Collagen umsetzt. Diese Collagen zeichnen sich durch eine zarte Farbigkeit aus, was sich vornehmlich aus der Wahl der Materialien ergibt, zum Beispiel Fotografien aus alten Büchern vom Flohmarkt.Diese Bilder kombiniert mit grafischen Formen zeichnen Louis Reith Stil aus. Seine erste Solo Show in der Ninasagt Galerie heisst ‚Archiv‘ und zeigt die gesamte Bandbreite von Reiths Schaffen. Los geht es um 19 Uhr, alle Infos hier…

•••

Wer will schon einen verkaufsoffenen Sonntag, wenn er einen verkaufsoffenen Samstagabend bzw. eine Samstagnacht haben kann? Der setzt dort an, wo andere ihre Türen schließen. WEIBERKRAM SPECIAL startet extrem langschläferfreundlich um 20:00 Uhr und bietet ein Shoppingerlebnis bis 02:00 Uhr nachts. Beim zweiten “midnight shopping” darf bei Drinks & Musik im Gare du Neuss ausgelassen ge-nacht-shopped werden – von Vintage & secondhand Kram über Fehlkäufe, Schuhe, Selbstgemachtes bis hin zu Schmuck und Accessoires. Und natürlich Klamotten, Klamotten und noch mal Klamotten. Alle Infos hier… 

•••

Sonntag, 12. April 2015

Es darf getrödelt werden! Auf dem sonntäglichen Radschlägermarkt auf dem Großmarkt, den es bereits seit vier Jahrzehnte in Düsseldorf gibt. Langschläfer-freundlich geht es offiziell um 11 Uhr los. Alle Infos hier… 

•••

Und noch mehr Frühling: Beim Frühlingsfest im Gemeinschaftsgarten Düsselgrün wird die kommende Gartensaison mit Samenbomben, Bienenweiden, verschiedenen Paprikasorten, Kaffee und Kuchen begrüßt. Picknickgeschirr ist willkommen! Alle Infos hier… 

•••

Endlich verwandelt sich das Tonhallenufer am Rhein wieder in den Fischmarkt mit zahlreichen Ständen zum Shoppen und Naschen. Ab heute präsentieren die rund 90 Händler aus ganz Deutschland und angrenzenden Ländern an acht Sonntagen im Jahr ihre Leckereien, Blumen und Kunsthandwerk. Alle Infos hier… 

•••

Nicht ganz in Düsseldorf, aber irgendwie gehört er dazu: Der Outdoor-Club Kiesgrube in Neuss erwacht aus dem Winterschlaf und eröffnet zum ersten Mal die Tore – und wird sich „richtig Mühe geben, den jugendlichen Leichtsinn (oder Wahnsinn) frei zu entfalten.“ Auf zwei Floors gibt’s elektronische Sonntag-Nachmittags-Musik von Dixon, Recondite, Dj Tennis und vielen mehr. Alle Infos hier… 

•••

Montag, 13. April 15

Porter Ricks ist ein Projekt des Künstlers und Musikers Thomas Köner und Andy Mellwig. Porter Ricks gibt es laut Wikipedia gar nicht mehr, aber heute Abend gibt es ein Konzert in der Düsseldorfer Kunstakademie. Ab 21 Uhr. Weitere Infos und Soundproben hier… 

•••

Mittwoch, 15. April 2015

Doch dieses mal ist, wie gewohnt, alles anders – bei der Premiere des neuen Bühnencomics „Half past selber schuld“ mit „Pinocchio Sanchez“. Und das ist ab heute fünf Mal jeweils ab 20:00 Uhr auf der Bühne des FFT zu sehen. Unbedingt Karten reservieren! Alle Infos hier… 

•••

Am 19. April gibt es den ersten Düsseldorfer PolaWalk im Medienhafen. Treffpunkt ist die Lido Brücke, von dort aus wird die Hafengegend mit der Polaroid-Kamera ca. 2 – 3 Stunden erkundet. Im Fokus liegt der bewusste Bildaufbau, der in der heutigen digitalen Zeit und endlosen Fotoschüssen schnell verloren geht. Denn jeder Polaroid-Film enthält nur 8 Bilder. Wer Lust auf den Walk inklusive Filmen und Leihkameras hat, kann sich noch bis heute, den 15. April dazu anmelden. Alle Infos gibt es hier…

•••

Donnerstag, 16. April 2015

Herzlichen Glückwunsch! Die FuckUp Night feiert heute ihre fünfte, große Jubiläums Ausgabe. Fuck bitte was? Die Idee zur FuckUpNight kommt aus Mexico City. Als sich fünf Freunde einen Abend beim Genuss von Mezcal über das Leben und ihre Erfahrungen als Unternehmer unterhielten, stellten sie fest, dass alle bereits häufiger größere Fehler, Fails und FuckUps erlebt hatten. Ohne jemals ihre Erlebnisse weitergegeben zu haben. Bei einer FuckUpNight präsentieren mutige Sprecher ihre Rückschläge aus dem unternehmerischen Leben. lm wahren Start-Up Spirit werden ehrliche Stories und wichtige Lernerfolge mit dem Publikum geteilt. Denn ‚aus Fehlern lernt man mehr“. Und nur die wenigsten Erfolgsgeschichten zünden auf Anhieb. Aber „wenn du verlierst, verliere nie die Lektion“. FuckUpNights stellen spannende Fragen: Welche Projekte gingen in die Hose? Was wurde daraus gelernt? Und was würde man heute besser machen? Heute in der GarageBilk ab 19 Uhr. Alle Infos hier…

•••

Mit Futur 3 lädt die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen alle an Kunst und Kultur Interessierten zu Dialog, Debatte und Diskussion ins Schmela Haus ein. Heute mit dem Vortrag und Gespräch „museum global“ der Kölner Künstlerin Doris Frohnapfel. Seit der entlang Europas Grenzen entstandenen Fotodokumentation Border Horizons (2003 – 2005) kreist Frohnapfels künstlerische Recherche um Vorstellungen von Kultur, die das Mediterrane, das Archäologische, aber auch das Ökonomische mit Orten wie Beirut, Algier, Athen oder Port Said verknüpft. Los geht es um 18.30 Uhr. Alle Infos hier… 

•••

Preview: Freitag, 17. April 2015

Am 16. April 2015 jährt sich zum 70. Mal die “Aktion Rheinland”, die Tat einer Gruppe von bürgerlichen Düsseldorfer Widerstandskämpfern, die unsere Stadt vor der völligen Zerstörung bewahrt hat. Sie kostete jedoch vier von ihnen und den Oberstleutnant der Schutzpolizei, Franz Jürgens, das Leben.
Die Stadt Düsseldorf sowie die Düsseldorfer Polizeibehörde setzen sich seit vielen Jahren dafür ein, dass den Ermordeten ein ehrendes Gedenken bewahrt wird. Dennoch wissen gerade junge Leute immer weniger von den damaligen Geschehnissen. In Tagen, in denen selbsternannte Retter des Abendlandes wieder ihren dumpfen Nationalismus auf die Straße tragen, ist es umso notwendiger, daran zu erinnern, wohin dieser Weg führt. Es werden leider immer weniger Zeitzeugen, die diese wichtige Aufgabe noch erfüllen können. Zum 70. Jahrestag erscheint ein CD-Sampler unter dem Titel “Aktion Rheinland”, für den 21 Düsseldorfer Bands jeweils einen Song zum Thema “Widerstand – gestern, heute, morgen!” beigesteuert haben. Die fertig produzierte CD wird kostenlos an die oberen Jahrgänge der Düsseldorfer Schulen verteilt. Am 17. April 2015 ist ein Konzertabend unter dem Titel “Aktion Rheinland” in der Jungen Aktionsbühne im Haus der Jugend geplant. Alle Infos hier… 

•••

Preview: Vom 17. bis zum 19. April findet das 1. Startup Weekend Düsseldorf im Haus der Universität statt. „No Talk – All Action“ verspricht ein kreatives, aufregendes und packendes Wochenende zum Thema „Startupwelt“. Schonmal vormerken! Alle Infos hier…

•••

Im Auge behalten: Das 6-Stunden-Museum ist eine temporäre Ausstellungsreihe, die an verschiedenen Orten der Stadt für den Zeitraum eines Abends stattfindet. Im Fokus des Abends steht ein vorgegebener Themenkomplex. Dabei greift das 6-Stunden-Museum jedoch nicht auf eine eigene Sammlung von Ausstellungsstücken zurück, sondern lädt Personen, die sich Teilen des Themenkomplexes zuordnen und/oder dort tätig sind sowie alle weiteren Besucher dazu ein, sich mit einem Exponat an der Ausstellung zu beteiligen. Angekündigt ist der Termin für April, allerdings gibt es auf der Website noch keine News. Einfach mal immer wieder hier für Updates klicken… 

•••