Bastian Pastewka und Komplizen: Paul Temple und der Fall Gregory

Pastewka_Thedorf

Erst letzte Woche wurde die von uns überaus geschätzte Fernsehserie PASTEWKA beim Deutschen Comedypreis abermals als beste Comedyserie ausgezeichnet. Kein Wunder – es ist wirklich zu komisch, wenn Bastian Pastewka als liebenswert unsympathischer Fernsehkomiker Bastian Pastewka durch sein eigenes Leben stolpert und kleine Probleme mit einem Handstreich in große Katastrophen verwandelt. Michael Kessler legt ihn rein, Anke Engelke zeigt ihn an und Annette Frier lacht ihn aus. Und Hugo Egon Balder nimmt sich das Leben. Das natürlich alles nur in der Serie, die eine der wenigen deutschen Serien ist, die wirklich lustig ist.

Aber Pastewka kann nicht nur Fernsehen, sondern auch Theater. Und das sogar ziemlich gut. Davon überzeugen kann man sich nun auf seiner PAUL TEMPLE UND DER FALL GREGORY Tournee, bei der er am 2. November auch Halt in der Düsseldorfer Tonhalle macht. In dem Stück hat Bastian Pastewka vier Schauspielerkollegen zusammengeholt, um gemeinsam mit ihnen einen seit seiner Erstausstrahlung verschollenen Durbridge Krimi wieder aufzuführen: „Paul Temple und der Fall Gregory“.

Der lässige Paul Temple und seine reizende Frau Steve wurden in Grossbritannien und auch im jungen Nachkriegsdeutschland zu den wichtigsten Krimi-Figuren der frühen Hörspiel-Geschichte. Francis Durbridge schrieb die wohl besten „Straßenfeger“-Serien der Dampfradio-Ära und Paul Temples zahlreiche Fälle genießen heute immer noch Kultstatus. Hierzulande sind einige Temple-Radio-Serien aus den Jahren 1951-1967 erhalten geblieben.

paul-temple_Internetankuendigung_copyright_carsten_sander

Doch der erste Fall PAUL TEMPLE UND DER FALL GREGORY, den Paul und Steve seinerzeit lösten, ist nach seiner Ursendung im Jahre 1949 aus den deutschsprachigen Rundfunkarchiven verschwunden. Erst kürzlich tauchten Fragmente des deutschen Skripts wieder auf – und damit die Gelegenheit für Bastian Pastewka und seine Komplizen, den Fall neu aufzurollen.

Doch die Wiederaufführung wird zwischendurch immer wieder mit launigen Kommentaren und Diskussionen von den Kollegen unterbrochen, die, anders als Bastian Pastewka nicht 100% mit dem historischen Radiostoff vertraut sind. Ein lustiger Schlagabtausch beginnt … die Schauspieler erzählen einen 40er-Jahre-Radiokrimi mit damals üblichen Geräusch-Requisiten: Türen- und Klingelkästen, Lederknarzen, Schritten die zeitgleich in Sand- und Blätterkisten gemacht werden, Zeitungsrascheln, Glasklimpern und Plätschern in Wasserwannen.

Die Schauspieler sind zugleich in ihren Rollen und als Geräusche-Macher tätig – und das im wilden Wechsel. Es erwartet die Besucher ein komödiantisches Live-Hörspiel aus der Zeit, als London noch in Mono lebte und sich die Schurken mit einer gefälschten Visitenkarte vorstellten, bevor sie ihre Opfer mit einem Halstuch oder einem vergifteten Dry Martini eliminierten. Eine unterhaltsame Radio-Show mit Gentlemen-Ganoven, schummerigen Tanzlokalen, kaltem Nebel über der Themse und der großen Frage: Wer ist der Mörder? Wer ist MR. GREGORY?“

Wenn ihr ebenfalls dieser spannenden Frage nachgehen möchtet, könntet ihr live am 2. November 2015 mit in der Tonhalle dabei sein. Denn wir verlosen 3 x 2 Tickets für die Show! Beantwortet einfach ab Mittwoch, den 28. Oktober 2015 auf unserer Facebook-Seite in den Kommentaren unsere Frage und mit ein bisschen Glück seid ihr am Start. Good Luck! Teilnahme ab 18 Jahren

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Bastian Pastewka
PAUL TEMPLE UND DER FALL GREGORY
Tonhalle Düsseldorf
Ehrenhof 1
40479 Düsseldorf
Datum: 2. November 2015,  20 Uhr

Fotos: Carsten Sander