Approximation Festival 2016

Kommt euch näher – auf dem Approximation Festival! Vom 22. bis zum 26. November bringt euch das diesjährige Approximation Festival musikalisch-kuschelig zusammen und holt erneut herausragende Künstler neuer und experimenteller Musik in die Düsseldorfer Filmwerkstatt und natürlich an den Ort, an dem alles begann, den Salon des Amateurs. Bei uns gibt’s Tickets zu gewinnen!

Intime Atmosphäre, kleines Publikum, nie gehörte Klänge und ein Festival, das sich dem Klavier von neuem experimentell annähern (approximate) möchte. Fünf Abende musikalischen Ausnahmezustands verführen mit ihrer Andersartigkeit und vielen Möglichkeiten, sich im November wegzuträumen. Volker Bertelmann, besser bekannt als Hauschka, kuratiert das Approximation Festival und zeigt auch dieses Jahr, wie Avantgarde geht und wie Musik rund ums Piano uns in neue Welten mitnehmen kann.

Der Schwerpunkt dieser 12. Festival-Ausgabe liegt auf dem Miteinander, der „Kommunikation“. Neue Projekte, wie dem von Tamar Halperin & Francesco Tristano oder Antonio de Luca & The Mu Quintet, oder die Klassik des Barock treffen Experimente und Improvisationen.

Besondere Künstler jenseits des Mainstreams wie Dorian Wood oder Patten aus London bereichern dieses Forum für zeitgenössische Auseinandersetzung mit Piano und Keyboards und schaffen eine Keimzelle neuer musikalischer Verbindungen. Ein echt grenzüberschreitendes Festival, das euch gut durch den Winter bringen will.

Kommt euch näher! Das Approximation Festival findet dieses Jahr vom 22. – 26. November statt und beschenkt die Besucher in diesen Tagen in der Filmwerkstatt Düsseldorf & im Salon des Amateurs mit wunderbaren Konzerten. Mit ein bisschen Glück könnt ihr 1 x 2 Tickets für ein Konzert eurer Wahl im Rahmen des Approximation Festivals gewinnen! Oben drauf gibt’s ein ganz besonderes Unikat: ein von allen Künstlern des Festivals signiertes A2 Poster. Was ihr dafür tun müsst? Einfach in den Kommentaren die Frage auf unserer Facebook-Seite beantworten. Das Gewinnspiel läuft vom 16. bis zum 20. November 2016 um 14 Uhr. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Viel Glück!

 Programmübersicht:

Dienstag, 22. November 2016
Um 19 Uhr eröffnet das Festival mit dem Film „Sarajevo songs of woe“ des deutsch-ungarischen Regisseurs Fred Kelemen, der in der Filmwerkstatt, Birkenstraße 47, gezeigt wird. Das filmische Triptychon, das aus den Erzählungen „Blue ballad for lovers“, „Blue psalm for wolves“ und „Blue rondo for survivors“ besteht, zeigt in langen Einstellungen die verschiedenen Protagonisten und verwebt sie zu einem filmischen Reigen aus Hoffnung und Verzweiflung, Liebe und Tod. Ebenfalls in der Filmwerkstatt spielt an diesem Tag ab 19.30 Uhr der britische Pianist John Tilbury Werke von Morton Feldman und Samuel Beckett.

Mittwoch, 23. November 2016
Gemeinsam mit dem luxemburgischen Pianisten und Komponisten Francesco Tristano geben die israelische Cembalistin, Pianistin und Dirigentin Tamar Halperin sowie der amerikanische Pianist Cory Smythe ab 21 Uhr im Salon des Amateurs ein Konzert mit dem Titel „tête-à-tête“. Die Gäste spielen eine Fusion aus Klassischem und Elektronischem.

Donnerstag, 24. November 2016
Für einen Abend im Salon des Amateurs finden ab 21 Uhr die deutsch-ukrainische Pianistin Marina Baranova und der in Paris geborene Komponist Daniel Wohl, der heute in New York lebt, für einen experimentellen Klangausflug zusammen.

Freitag, 25. November 2016
Um 20.30 Uhr setzt sich das Line-up im Salon des Amateurs aus den Musikern Antonio de Luca & The Mu Quintet, dem Briten Matthew Bourne und Super Flu alias Feliks Thielemann und Mathias Schwarz und Rahel zusammen.

Samstag, 26. November 2016
Das Abschlusskonzert des Festivals beginnt u 21 Uhr ebenfalls im Salon des Amateurs. Es spielt der amerikanische Sänger, Komponist und Performance-Künstler Dorian Wood mit dem im Jahr 2006 gegründeten britischen Duo „Patten“, dessen Spezialität elektronische Musik mit stark experimentellen Einflüssen ist.

Alle Infos, Termine & Tickets findet ihr hier:
Tickets bekommt ihr hier:
A&O Medien in den Schadowarkaden
Café Rekord auf der Ackerstraße 204
Salon Des Amateurs, Grabbeplatz 4
Café Knülle auf der Oberbilker Allee 24
Filmwerkstatt Düsseldorf auf der Birkenstraße 47 im Hof
oder im ONLINE SHOP

www.approximation-festival.de
Fotos: Veranstalter/Approximation Festival