Petit Rouge

Klein-Frankreich in Düsseldorf: Am schönen Friedensplätzchen in Unterbilk, im ehemaligen Café Emma’s, ist seit 2013 das Petit Rouge zu Hause. „Petit“, also klein, geht es hier wahrhaftig zu. Das überschaubare Mikro-Café und Bistro versprüht dank seines liebevoll eingerichteten Interieurs typisch französischen Charme. Alte Kronleuchter, Bistrostühle, karierte Tischdecken, eine Theke à la Shabby-Chic, auf der sich Kuchenglocken mit allerlei Köstlichkeiten tummeln und viele andere schöne Details machen das Petit Rouge so einzigartig. Die musikalische Untermalung mit Jazz, Chanson, Gypsy und Bossa Nova rundet das französische Flair ab. Bei schönem Wetter – wie es sich für ein französisches Kaffee gehört – darf auf dem Bürgersteig an den kleinen Tischen das Treiben in den Straßen von Unterbilk beobachtet werden.

Besonders stolz ist Inhaberin Antonia Engmann, die das Bistro mit ihrer Mutter Katharina zusammen führt, auf ihre Kunstsammlung. An einer der fünf Meter hohen Altbauwände hängen die Bilder ihres Großvaters Herbert Kaufmann, der Professor an der Hochschule der Künste in Berlin war. Nicht nur Kunst, Musik und Ambiente sind typisch französisch, auch die Bistroküche ist „très francais“. Das charmante Mutter-Tochter-Duo, das das Petit-Rouge betreibt, bereitet alle Speisen selbst von Hand und mit viel Liebe zu – und das schmeckt man auch. Die Harmonie zwischen den beiden überträgt sich auf das Lokal und sorgt für ein intimes und familiäres Flair – und eine kleine Oase für all die, die in der Mittgspause in den Frankreich-Urlaub entfliehen möchten.

Zu den wechselnden Tagesgerichten gehören Quiches, Suppen und Eintöpfe. Die original französische Bouillabaisse darf nicht fehlen und wird mit einem kleinen Glas Weißwein aus der Loire gereicht. Auf eine ordentliche Bistrokarte gehören selbstverständlich auch die Klassiker Croque Monsieur und Croque Madame, verschiedene Salate und der obligatorische Käseteller mit ausgesuchten Sorten. Viele der Gerichte sind fleischlos und daher auch für Vegetarier bestens geeignet.

Die Getränkeauswahl ist ebenfalls authentisch: die Weine kommen aus der Cascogne oder der Loire. Das Bier stammt – naturellement – von Kronenbourg 1164 aus Strassbourg. Abgerundet wird das Ganze von einer speziellen Auswahl an Calvados und einem besonderen Mojito mit Verveinelikeur (Eisenkraut).

Das „kleine Rot“ kann übrigens auch gemietet werden: An Samstag-Abenden können im Lokal Geburtstage und alle anderen Feste im französischen Stil mit bis zu ca. 25 Personen gefeiert werden. Frühstück gibt’s täglich, außer montags, bis 15 Uhr. Brioche und Croissant werden stilecht in den „Café au Lait“ getunkt. Das Baguette mit leckerer französischer Marmelade lässt Zuckerschnuten das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Herzhafter geht es mit leckeren Omelettes zu, die ganztägig zubereitet werden, zum Beispiel mit Ziegenfrischkäse und Tomate oder Manchego, Chorizo und Paprika. Zur Kaffeezeit empfehlen wir neben dem großen Angebot an leckeren Heißgetränken die hausgemachten Tartes wie Ziegenkäse-Feige, den Winterklassiker Birne-Mohn-Preiselbeere, verschiedene Frucht-Mascarpone-Tartes, Apfel Calvados Tarte aus der Normandie oder die besonders beliebte Schokotarte, die schokoladig, saftig und einfach lecker ist. Die können auf Bestellung auch als Ganzes gekauft werden. Trés bon!

Eure liebsten Nachbarn?
„Schöne Sachen“ (demnächst auch auf THE DORF) Einrichtungsgeschäft mit viel Liebe zum Detail. Vintagemöbel und Wohnaccessoires zum stöbern.

Fotos: Robin Hartschen
Text: Tina Husemann, Viola Hillmer
© THE DORF 2015

Petit Rouge

Bürgerstraße 4
40219 Düsseldorf

facebook

Öffnungszeiten

Di-Do: 10:00-22:00 Uhr
Fr: 9:00-22:00 Uhr
Sa & So & Feiertage:
10:00 – 18:00 Uhr

Zahlungsmöglichkeiten

Bargeld