Tremors von Malte Bruns @ KIT – KUNST IM TUNNEL

Schummerlicht führt im KIT in eine Ausstellung der besonderen Art – den Tunnel hinab geradewegs in die neue Einzelausstellung „Tremors“ von Malte Bruns. Als dritte Einzelschau im KIT kuratiert Gertrud Peters hier junge Kunst zwischen Gruselkabinett, Operationssaal und Künstlerwerkstatt. Hier werden Körperfragmente und chemische Materialien mit Neonlicht untermalt und erst Stück für Stück für den Besucher sichtbar. Zur Eröffnung am 10. März 2017 sprachen Gregor Jansen, Leiter der Kunsthalle Düsseldorf und Gertrud Peters vom KIT, die mit dem 10. Geburtstag des KIT allen Grund zum gemeinsamen Feiern haben.

Als ideale Bühne für aktuelle Positionen, verwirrt die Ausstellung „Tremors“ in der Tiefe der Betonräume mit Projektionen auf gewölbten Leinwänden, sodass wir nicht mehr wissen, ob wir in einer Zukunftsvision, zurück in Zeiten der Industrialisierung oder in einem Requisitenatelier für einen trashigen Gruselfilm gelandet sind. Es geht um das Form finden und Formen verlassen, das Offenlassen und Loslassen von Konzepten oder dem Wissen darüber, was Kunst ist. Das Thema Körper trifft auf Popkultur, erklärt uns Gertrud Peters in ihrer Eröffnungsrede und erläutert damit die Dinge, die für Malte Bruns wichtig sind. Künstlerisch arbeitet er mit Materialien wie Epoxidharz, Glasfaser, Holz oder Draht und alles sieht aus, als ob es noch mitten im Arbeitsprozess stecken könnte.

Tremors – der Titel der Einzelausstellung, aus dem lateinischen Verb ‘tremere’, für zittern oder beben, gibt den mechanischen Bewegungen auf der Leinwand eine weitere Bedeutungsebene. Das Unterbrochene, Unperfekte im Mechanischen scheint sich zwischen Witz und wissenschaftlicher Neugier anzusiedeln. Das farbige Licht verstärkt diesen Eindruck. Wir finden Anlehnungen an den Surrealismus, die Lust, auch das Künstliche im Menschlichen zu entdecken und Cyborgfiguren wie Darth Vader wieder aufleben zu lassen. Tremors bringt unser Konzept vom Menschen kurz durcheinander und regt an, es eventuell neu zu ordnen. Eine Ausstellung zum Schmunzeln, Ekeln, Wundern oder Fragen…

„Tremors von Malte Bruns“
11. März 2017 bis zum 11. Juni 2017

Öffentliche Führung: Jeden Sonntag, 15 Uhr
KIT / meet + talk: Jeden Samstag von 12 bis 16 Uhr

Text: Teresa Schmidt-Meinecke
Fotos: Ivo Faber / KIT – Kunst im Tunnel
© THE DORF 2017

Tremors

KIT — Kunst im Tunnel
Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf

Öffnungszeiten

Di – So 11 – 18 Uhr
Feiertage 11 – 18 Uhr