Ivan Beslic

Interview mit Ivan Beslic auf THE DORF

Name: Ivan Beslic
Alter: 31 Jahre
Beruf: Künstler
Gelernter Beruf: Hotelfachmann & Gastronom

Geburtsort: Münster
Wohnort: Langenfeld
Webseite: www.ivan-beslic.com

Leute die mich nicht kennen denken, hier wohnt ein achtjähriger Junge.

„Was geht, mein Name ist Ivan“. Wenn jemand so unverblümt und direkt ins Interview startet, ist eines gewiss: Dieser Ausflug ins Leben des gebürtigen Kroaten wird bunt. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Ivan Beslic ist Künstler. Geboren ist er 1985, im Jahre des Super Mario, wie er gerne betont. Seit 9 Jahren widmet er sich nun rein autodidaktisch der Kunst. Seit zwei Jahren ganz und gar hauptberuflich.

Naheliegend daher die Frage, wie alles begann: “Ich habe einige Jahre mit meinem Bruder zusammen ein Brauhaus in Langenfeld geführt. Nach einer Hochzeit bei uns wurde eine unbeschriftete Leinwand liegen gelassen, die es nicht bis zu den Hochzeitsspielen geschafft hat. Ein paar Abende später funktionierte mein Super Nintendo nicht, ich hatte keine Frau am Start und hab mich total gelangweilt.“ So führt eins zum anderen: Ivan kramt die alte Kiste voller Filzstifte aus und der damalige Wirt und Kunstbanause macht sich ans Werk. Heraus kommt eine Katze. „Die hängt heute noch bei mir im Wohnzimmer. Das war mein erstes Bild.“

Der entspannende Nebeneffekt des Malens bleibt hängen. Mit ein paar neuen Farben und Pinseln im Gepäck wird aufgestockt und weitergearbeitet. Kurze Zeit später bringt ein Besuch im Rahmengeschäft die große Wendung. Der Besitzer, zugleich Galerist, wird hellhörig. „Drei Monate habe ich gerade mal gemalt. Das war der Moment, wenn dir ein Fremder sagt, dass es cool ist, was du machst.“ Was folgt ist Ivan Beslics erste Ausstellung. 52 Bilder werden gezeigt, die Hälfte davon verkauft. Ivan arbeitet von zuhause aus. Sein Haus ist Galerie, Atelier und gleichzeitig ein großes Spielzimmer. Hier findet sich alles, was das Kind in uns aufhorchen lässt. Vom Super Nintendo seltener Ausführung bis hin zu eigens aus Amerika importierten Flippern. „Leute die mich nicht kennen denken, hier wohnt ein achtjähriger Junge.“ lacht Ivan. Sogar Gäste kommen auf ihre Kosten, wenn sie auf dem stillen Örtchen in Diskolicht getaucht werden. Mit Sprühdose und Marker können sie sich an Wänden und Tür verewigen.

Die Marker – nicht nur witziges Gimmick auf dem Gästeklo, sondern seit zwei Jahren die Hauptmaterialien für Ivans Arbeiten. Nach Jahren des Herumprobierens und Sich-Findens ist er in seinem Stil angekommen. Seine Bilder sind bunt und resultieren aus einer Ansammlung verschiedenster, scheinbar zufällig gezogener Linien. Heraus kommen Porträts bekannter Persönlichkeiten, vorrangig aus der Hip-Hop-Kultur. Viele dieser Persönlichkeiten haben ihren eigenen „Ivan Beslic“ in ihrem häuslichen Besitz. „Ich gehe dahin, mache Fotos, nehme die Adresse und schicke das Porträt zu denen nach Amerika.“ Mit Dirk Nowitzki, Mac Miller und Public Enemy sind nur einige Namen genannt. Seine Affinität zum Hip Hop ist unverkennbar. Mit Public Enemy ist er zuletzt sogar durch Düsseldorfer Restaurants und Bars gestreift.

Mittlerweile ist Ivan Beslic ein begehrtes Gesicht seiner Branche. Neben einer eigenen Ausstellung in Amsterdam ist er beim diesjährigen Out 4 Fame-Festival für das komplette Artwork zuständig. Von Flyern bis hin zum Bühnendesign. Als erster Europäer hat er außerdem die Ehre, eine Zusammenarbeit mit „Prints on Wood“ einzugehen. Dahinter steckt ein Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Werke von Künstlern auf Holz zu drucken. Apropos Holz: Für Adidas und den Düsseldorfer Afew Store entwirft er 2015 das Modell „Wooden Shell Toe“. Ursprünglich ein Prototyp zu Ausstellungszwecken, schlug dieser Design so große Wellen, dass die Gerüchteküche um einen neuen limitierten Sneaker weltweit zu brodeln begann. Ivan Beslic als Schuhdesigner? Adidas hat die Produktion nicht bestätigt. Aber spätestens jetzt dürfte klar sein, dieser Mann ist ein Multitalent.

MORGENS

Guten Morgen – wo trinkst du morgens Deinen Espresso in der Stadt, um wach zu werden? Morgens? Ich bin weder ein Frühaufsteher noch ein Kaffeetrinker.

Zum Sonntags-Brunch und ausgedehnten Frühstück trifft man dich … in der Spoerl Fabrik und bei Oma Erika, die haben ordentliches Rührei und anständige Bütterken.

MITTAGS

Lecker, gesund und frisch lunchen gehst du in Düsseldorf … ins Maruyasu in den Schadow Arkaden. Da gehe ich oft und gerne hin. Der Boss Herr Ando ist ein herzlicher Gastgeber und berät mich bestens bei meiner Sushiauswahl. #droppingknowledge

NACHMITTAGS

Deine Lieblingsroute zum Spazierengehen, Schlendern, Kopf-Frei-Kriegen: Am Rheinufer natürlich, aber auch der Grafenberger Wald ist ne tolle Ecke.

Drei Plätze in Düsseldorf, die du deinen Gästen unbedingt zeigen musst: Den Rheinturm, die Altstadt bei Nacht und den Medienhafen.

Zum Kaffeeklatsch mit Küchlein & Co. trifft man dich hier: Im Hüftgold in Flingern oder auf der Immermannstraße im japanischen Café Cerisier, da kannste die Bikinifigur vergessen.

ABENDS

Wo verbringst du am allerliebsten einen gemütlichen Abend mit Freunden oder der Familie? Einen festen Ort gibt es nicht. Im Sommer chillen wir gerne an den Rheinwiesen, im Winter sind wir auf dem Weihnachtsmarkt zu finden. Sonst auch gerne zuhause oder bei Freunden.

Welches Restaurant repräsentiert für dich am meisten den typisch-charakteristischen Geschmack von Düsseldorf? Das Uerige Brauhaus und das Killeptisch Kabüffke.

Ein Restaurant, wo du immer mal hinwolltest, aber noch nie warst: Man munkelt, beim Luang Prabang soll es gut schmecken. Dort werde ich demnächst mal vorbeischauen.

Dein absoluter Gastro-Geheimtipp-Lieblings-Spot, den du hier mit allen teilen möchtest? Die Düsseldorfer Jungs von der Straßenküche, die bei diversen Streetfood Festivals und Events immer wieder mit neuen kulinarischen Leckerlis überraschen. Absolut empfehlenswert.
Dein Lieblings-Altbier: Ich trinke gerne Frankenheim und Uerige.

NACHTS

Deine Lieblingsbar oder Dein Lieblingsbartender sind: No doubt, was Drinks und Cocktails angeht, gibt es für mich nur die Beuys Bar, nahe der Ratinger Straße. Die Bartender Daniel und Marcel sind vom Fach und wissen, was ich wann brauche. Mein Lieblingsdrink ist der Dark’n’Stormy.

Eine ganz besondere, erinnerungswürdige Nacht in Düsseldorf hast du wo verbracht? Letztes Jahr war die Rap-Gruppe Public Enemy auf Europa-Tour und hatten den Abend vor ihrem Auftritt in der Königs Pilsener Arena in Oberhausen frei. Da ich mit den Jungs schon seit einigen Jahren befreundet bin, dachte mir, es wäre ein gute Gelegenheit, ihnen Düsseldorf bei Nacht zu zeigen. Nachdem wir im Kushi Tei of Tokyo gegessen hatten, waren wir erst auf dem Rheinturm und gingen dann in die Beuys Bar. Ein paar Drinks und Shots später wollten wir ins Ufer 8 zur Milchbar weiterziehen. Leider verwehrte uns der Türsteher den Eintritt, da die Jungs nicht den Dresscode erfüllten. Nachdem wir mehrere Altstadt-Club-Urgesteine besucht hatten, endete eine verrückte Nacht schließlich in der Tequila Bar. Die Jungs lieben Altbier!

Dance the night away! Getanzt wird hier: Definitiv in der Mauer auf der Ratinger. Dort hab ich die besten Nächte verbracht von denen ich leider überhaupt nichts mehr weiß.

IMMER

Wo und wann fühlst du dich wie ein „richtiger Düsseldorfer“? Wenn ich mir morgens um 5 Uhr nach dem Feiern beim Izmir noch ne Linsensuppe gönne.

Was vermisst du an der Stadt, wenn du nicht in Düsseldorf bist? Meine Freunde und Familie.

Könnte man Düsseldorf essen, schmeckt es nach… Haxe und Sushi.

Was liebst du am meisten an Düsseldorf? Düsseldorf ist Multikulti und bietet viel mehr als nur die Kö.

Was hasst du am meisten an Düsseldorf? Hassen ist so ein schlimmes Wort. Ich mag keine Wannabe-Beverly-Hills-Rich-Kids ohne Benehmen und Stil.

Gibt es Plätze oder Orte in der Stadt, die dich in deinem Job inspirieren? Orte eher weniger, aber die Menschen, mit denen ich zu tun habe, haben schon zu einigen Werken beigetragen – Gruß an Ali Davidson!

STIL

Wo suchst & findest Du Möbel für Deine Wohnung? Mein Wohnstil ist sehr eigen. Ob Flohmarkt oder Designerstücke – von allem ist etwas dabei.

Deine Top 3 Shopping-Adressen in Düsseldorf? Afew Store auf der Oststraße, für mich die derbsten Schuhverkäufer nach Al Bundy. Was meinen Künstlerbedarf angeht, werde ich bei Boesner auf der Wiesenstraße bestens versorgt. Da fühle ich mich wie zuhause. Bei Sovrano in den Schadow Arkaden wird auch meine verrückteste Hemd-Kreation umgesetzt.

Gibt es (einen) Düsseldorfer Designer oder Künstler, den du besonders schätzt und wenn ja, warum? Flo aka das Zeichentier von On Bail Artworks – der Junge hat Skillz.

Der beste Ort, um Leute zu beobachten? Ich bin nicht so der Voyeur.

Nach welchen Regeln stylst du dich? Was geht gut und was geht gar nicht? Ich folge keinen Modetrends, ich bin eher der lockere casual Typ. Sneaker, Cap und Hoodie, und ich bin ausgehfein. Außerdem sammele ich Hüte und Brillen. Was gar nicht geht, sind AfD-Shirts.

Beschreibe den typischen Düsseldorfer-Stil in drei Worten: Bunt-gemischte Tüte.

ALLGEMEIN

Was ist dein Lieblingsessen? Sushi und Pizza.

Wo oder wobei kannst du am besten entspannen? Nachts bei mir im Atelier, wenn ich male.

Dein Lieblingsreiseziel ist? Auf jeden Fall mein Heimatland Kroatien, aber es gibt noch so viele schöne Orte, an denen ich noch nicht war. Auf die Frage komm ich nochmal zurück, wenn ich 90 bin.

Welches Buch liegt aktuell auf dem Nachtisch? Ich bin nicht so der Bücherwurm, auf meinem Nachttisch findet man ein Tablet. Ich höre eher Musik.

Welchen Kinofilm hast du zuletzt gesehen? The Revenant. DiCaprio hat sich den Goldjungen wirklich verdient.

Dein All-Time-Favorite-Movie? Forrest Gump

Aktuell läuft auf deiner Playlist/deinem Plattenspieler? Das Album ist zwar schon etwas älter aber höre zurzeit gerne „Illmatic „von NAS . Sonst auch Kendrick Lamar ,Talib Kweli , Dilated Peoples – stuff like that. Real Hip Hop

Dein All-Time-Favorite-Song? Work von Gangstarr

Für welchen Verein schlägt dein Herz? Für das NBA Team Boston Celtics

Vielen Dank!

Text: Vanja Janjic
Interview: David Holtkamp
Fotos & Video: Franz Schuier / Beansandbacon
© THE DORF 2016

Mit freundlicher Unterstützung von:

THE-DORF-CONZEN_KUNST_Logo_lang300