Alina Knips

Name: Alina Knips
Alter: 27 Jahre
Beruf: Store Inhaberin & Modebloggerin

Geburtsort: Duisburg
Stadtteil: Düsseldorf-Pempelfort
Webseite: www.kfashionclothing.de

Düsseldorfer Fashion-Blogger? Bisher eher eine Seltenheit. Kommen die meisten Größen der Blogger-Szene doch eher aus Städten wie Berlin, Hamburg oder München. Ein weiterer guter Grund sich diesen Namen zu merken: Alina Knips ist 27 Jahre jung und betreibt mit ihrem Fashion- und Lifestyle-Blog www.kfashionclothing.de bereits einen der erfolgreichsten Blogs in Düsseldorf.

Die gebürtige Duisburgerin hat ursprünglich BWL und Sport studiert und ist nach demBachelor-Abschluss zufällig durch ein Job-Angebot

von Abercrombie & Fitch in die Modebranche geschlittert. Nachdem sie bei verschiedenen Unternehmen Erfahrungen im Bereich Mode gesammelt hatte, lernte sie 2013 auf der Modemesse Bread & Butter in Berlin die große Liebe kennen. Ihr jetziger Verlobter, Mike Kluin ist Niederländer und selbst in der Modewelt zu Hause, in Eindhoven hatte er auch einen eigenen Shop. 
Mit ihren Pop-Up Stores unter dem Namen K Vintage Clothing machte sich Alina in Düsseldorf einen Namen. In unterschiedlichen Locations, wie dem Herr Nilsson, dem Cube oder auf dem Open Source Festival verkauften sie temporär ausgewählte Einzelstücke aus den 1930er bis 1970er Jahren. Parallel dazu gründete Alina 2013 nach langjährigem Wunsch ihren eigenen Fashion-Blog. Seitdem postet sie mit großer Leidenschaft täglich über Fashion-News, Lifestyle und Street-Style und begeistert mit vielen Inspirationen und tollen Bildern.
Auf Facebook hat sie dadurch bereits fast 1.500 und auf Instagram sogar 3.800 Follower gewonnen. 2014 war es dann so weit. Nachdem sie in Eindhoven bereits in die berufliche Selbstständigkeit reinschnupperte, verliebte sie sich ganz zufällig in ein Ladenlokal auf der Collenbachstraße in Düsseldorf Pempelfort. Nach nur einem Monat Bedenkzeit fasste sie aus dem Bauch heraus den Entschluss, eine eigene Boutique aufzumachen. Am 2. Mai 2014 eröffnete sie zusammen mit ihrem Verlobten den kleinen Laden La Parisienne by K Fashion Clothing auf der Collenbachstraße 1, direkt am Pempelforter „Dreieck“. Mike ist für den kreativen Teil, das Visual Merchandising und die Ladengestaltung zuständig. Alina leitet ihren Blog, berät ihre Kundinnen und ist immer auf der Suche nach den neuesten Trends.
Auf engstem Raum werden hier Alinas Lieblingsstücke von u.a. Brands wie Ichi oder Blend She präsentiert. Der in Rosa und Weiß gehaltene Shop hat seinen ganz eigenen, individuellen Charme, angeboten werden hauptsächlich Einzelteile und Lieblingsstücke. Bei ihren Outfits lässt Alina sich viel vom Street-Style und Internet inspirieren. Sie selbst postet auf ihrem Blog, auf Facebook und Instagram regelmäßig Neuerungen ihres Ladens, Lieblingsstücke und Modetrends und schafft dadurch die perfekte Symbiose aus Boutique und Online-Plattform.
Die Idee ist clever, denn viele Kundinnen werden nur durch das Internet auf ihr Geschäft und ihre Mode aufmerksam. Ihren Look beschreibt sie als: „Unangestrengt. Ich ziehe nur das an, was ich wirklich mag. Ich verbiege mich nicht. Gerne kombiniere ich klassische Jeans mit ausgefallenen oversize Oberteilen, Capes etc. Außerdem liebe ich Biker Boots, trage aber auch gerne Sneakers.“ Sie setzt gerne kleine Farbakzente und schwört auf dänisches Design, und extravagante, klassische Mode wie von Chanel oder dem Düsseldorfer Label Steffen Schraut. Ihr Beauty-Tipp: „Weniger ist mehr.“ Zu viel Make-Up und ein gewollt wirkender Kleidungs-Stil sind ein No-Go.“

Für das nächste Jahr prophezeit Alina: „Weiss geht eigentlich immer, ansonsten Pastell-Farben. Der Fransen-Trend wird glaube ich ausgedient haben.“ Ihre Liebe zur Mode geht Hand in Hand mit ihrer Liebe zu Düsseldorf. Ihre Highlights in der Stadt sind die Rheinpromenade, die vielen Grünflächen und kleinen Märkte wie der Bauernmarkt in Pempelfort oder der Markt am Carlsplatz. Sie kauft lieber in kleinen, authentischen Shops als in großen Kaufhäusern und vermisst daher in Düsseldorf die individuellen Szene-Viertel, wie man sie aus anderen Großstädten wie Berlin oder Hamburg kennt. Aber was nicht ist kann ja noch werden und Alinas Boutique und andere authentische Lädchen lassen hoffen.

Ich liebe an Düsseldorf, dass es eine Großstadt ist aber trotzdem auch ein Dorf.

MORGENS

Guten Morgen – wo trinkst du morgens Deinen Espresso in der Stadt, um wach zu werden? Bei Die Kaffee in Pempelfort.

Zum Sonntags-Brunch und ausgedehnten Frühstück trifft man dich… im Les Halles.

Den besten Kaffee gibt es… bei Die Kaffee.

MITTAGS

Lecker, gesund und frisch lunchen gehst du in Düsseldorf… bei Sattgrün

NACHMITTAGS

Deine Lieblingsroute zum Spazierengehen, Schlendern, Kopf-Frei-Kriegen: Vor allem den Rhein entlang. Im Sommer ist es dort wunderschön. Gerne fahre ich auch mit dem Rad bis nach Kaiserswerth und durch die Wälder.

Drei Plätze in Düsseldorf, die du deinen Gästen unbedingt zeigen musst: Die Kiefernstraße wegen der kunstvoll bemalten Häuser, den Bauernmarkt in Pempelfort und den Markt am Carlsplatz und natürlich die Rheinuferpromenade.

Zum Kaffeeklatsch mit Küchlein & Co. trifft man dich hier: Im Café Hüftgold

ABENDS

Wo verbringst du am allerliebsten einen gemütlichen Abend mit Freunden oder der Familie? Beim Vietnamesen CHO in Pempelfort.

Welches Restaurant repräsentiert für dich am meisten den typisch-charakteristischen Geschmack von Düsseldorf? Uerige Bier-Kneipen wie das Himmel & Ähd in Pempelfort, die Brauerei Füchschen & das Einhorn in der Altstadt.

Dein absoluter Gastro-Geheimtipp-Lieblings-Spot, den du hier mit allen teilen möchtest? Das Agata’s auf der Münsterstraße.

Dein Lieblings-Altbier: Ich trinke kein Bier, aber sehr gerne Rotwein.

NACHTS

Deine Lieblingsbar oder Dein Lieblingsbartender sind: Die Bar Ellington.

Eine ganz besondere, erinnerungswürdige Nacht in Düsseldorf hast du wo verbracht? Mehrere im Basils.

Dance the night away! Getanzt wird hier: Im Chateau Rikx in Oberkassel.

IMMER

Wo und wann fühlst du dich wie ein „richtiger Düsseldorfer“? Wenn ich im Sommer in Kaiserswerth im Biergarten sitze.

Was vermisst du an der Stadt, wenn du nicht in Düsseldorf bist? Den Rhein und den Blick auf die Stadt, vor allem, wenn man von Oberkassel auf die andere Rheinseite fährt.

Könnte man Düsseldorf essen, schmeckt es nach… Deftigem & Süßem zugleich.

Was liebst du am meisten an Düsseldorf? Ich liebe an Düsseldorf, dass es eine Großstadt ist aber trotzdem auch ein Dorf.

Was hasst du am meisten an Düsseldorf? Nichts

Was macht Düsseldorf besonders? Die vielen Grünflachen im gesamten Stadtgebiet.

Gibt es Plätze oder Orte in der Stadt, die dich in deinem Job inspirieren? Breuninger und die Königsallee.

STIL

Wo suchst & findest Du Möbel für Deine Wohnung? Wir kaufen unsere Möbel immer in Holland.

Deine Top 3 Shopping-Adressen in Düsseldorf? Jimmy + Jo, mein eigener Laden La Parisienne  & der kleine Designer Second Hand Laden Check Out auf der Blücherstraße.

Wo kaufst du am liebsten deine Schuhe & Taschen? In meinem Laden und irgendwann hoffentlich bei Chanel. 🙂 Meine Schuhe kaufe ich auch oft bei Zara.

Gibt es (einen) Düsseldorfer Designer oder Künstler, den du besonders schätzt und wenn ja, warum? Ich liebe die Mode von Steffen Schraut. Seine Designs sind extravagant & trotzdem klassisch.

Der beste Ort, um Leute zu beobachten? Die Königsallee.

Nach welchen Regeln stylst du dich? Was geht gut und was geht gar nicht? Unangestrengt. Ich ziehe nur das an, was ich wirklich mag. Ich verbiege mich nicht. Gerne kombiniere ich klassische Jeans mit ausgefallenen Oversize-Oberteilen, Capes etc. Außerdem liebe ich Biker Boots, trage aber auch gerne Sneaker.

Mein Make up Geheimnis lautet: Weniger ist mehr.

Gar nicht geht: Zu viel Make-Up und ein gewollt wirkender Kleidungsstil.

Beschreibe den typischen Düsseldorfer-Stil in drei Worten: Chic, extravagant & trotzdem entspannt.

ALLGEMEIN

Wie würdest du dich selber beschreiben? Ich bin ein offener Mensch. Immer daran interessiert neue Menschen kennenzulernen, Herausforderungen und neue Projekte zu sehen und zu verwirklichen. Ich liebe es zu reisen. Ich brenne für Mode & Styling

Was ist dein Lieblingsessen? Ich liebe Pasta in jeglicher Form & mit jeglicher Sauce

Wo oder wobei kannst du am besten entspannen? Beim Yoga.

Dein Lieblingsreiseziel ist? Ich liebe Österreich.

Welchen Kinofilm hast du zuletzt gesehen? Monsieur Claude und seine Töchter.

Aktuell läuft auf deiner Playlist/deinem Plattenspieler? Ich höre meist querbeet auf Spotify.

Dein All-Time-Favorite-Song? Früher Mariah Carey & Whitney Houston Songs.

Für welchen Verein schlägt dein Herz? Für Keinen 🙂

VIELEN DANK!

Interview: David Holtkamp
Fotos: 
7daysisaweekend / Robin Hartschen

Text: Tina Husemann
© THE DORF 2014